Frau mit Laptop auf dem Sofa Foto: Imago / Westend61

DISQ-Studie zu Online-Services

Diese Direktversicherer punkten besonders

//

Direktversicherer werben mit günstigen Tarifen und reibungslosem Online-Service. Wie gut es um diese Dienstleistungen wirklich bestellt ist und wie gut sich die Anbieter online präsentieren, hat das Deutsche Institut für Servicequalität (DISQ) im Auftrag des Nachrichtensenders ntv untersucht.

Platz 1: Cosmos Direkt

Den Spitzenplatz belegt Cosmos Direkt mit 84,9 Punkten und dem Qualitätsurteil „sehr gut“.„Der Internetauftritt biete den im Vergleich höchsten Informationswert und halte umfangreiche Funktionen wie etwa Musterbeispiele, Hinweise und Kontaktmöglichkeiten und Social-Media-Kanäle, einen Rückrufservice sowie eine App.

Auch aus Nutzersicht schneide die Website ausgesprochen gut ab und biete verständliche und strukturierte Inhalte, kommentiert das DISQ das Ergebnis. In der Teilkategorie „Transparenz und Sicherheit“ erhielt der Anbieter hingegen als einziger lediglich die Note „gut“.

Platz 2: Hannoversche

Auf Platz 2 liegt die Hannoversche, die in den drei Analysebereichen Inhaltsanalyse, Nutzerbetrachtung sowie Transparenz und Sicherheit jeweils zu den Top Drei zählt. Die Webseite sei intuitiv navigierbar und optisch ansprechend gestaltet, aus Nutzersicht seien die zahlreichen Informationen verständlich und strukturiert dargestellt. Zudem punkte der Internetauftritt mit einem sichtbar verschlüsselten, sicheren Antragsprozess, so das DISQ.

Platz 3: Sparkassen Direktversicherung

Rang 3 belegt die Sparkassen Direktversicherung, die ebenfalls die Note „sehr gut“ erhielt. Sie haben ausgesprochen positive Bewertungen in der Nutzerbetrachtung, viele themenrelevante Informationen und Funktionen wie zum Beispiel Erklärvideos sowie einen transparenten, sicheren Prozess bei der Antragstellung.

 Für die Analyse nahm das DISQ die Webauftritte der acht Versicherer Cosmos Direkt, Hannoversche, Sparkassen Direktversicherung, Huk24, Verti, Europa, DA Direkt und  Bavaria Direkt unter die Lupe.  Untersucht wurde unter anderem die Bedienungsfreundlichkeit, die Antragsprozesse und das Informationsangebot – etwa in Form von FAQ und Tarifrechnern.

Mehr zum Thema
HonorarberatungCon Fee listet Produkt für Erblasser BdV-Chef Axel Kleinlein„Wir hätten einen Prozess nicht gescheut“ GetsuranceBerliner Insurtech in der Insolvenz