Sven Stoll
26.02.2024

Monat für Monat profitieren Drei globale Dividenden-ETFs für stetigen Cashflow

Anlegerin freut sich über Cash
Anlegerin freut sich über Cash: Sie kassiert mit ihrem ETF-Depot jeden Monat Dividenden.
© Sven Stoll mit Canva

Seit der Zinswende werden für Tages- und Festgeld wieder bis zu 4 Prozent Zinsen gezahlt. Das hört sich verlockend an. Doch trotz dieser Entwicklung solltest du bedenken, dass nach Abzug der aktuellen Inflation von den Zinserträgen nur eine magere Restrendite übrigbleibt. Im Januar 2024 stiegen die Verbraucherpreise in Deutschland laut Statista im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,9 Prozent. Wer sein Vermögen langfristig vermehren will, kommt deshalb um renditestärkere Anlageformen wie Aktien kaum herum.

Vor diesem Hintergrund gewinnen Dividenden an Bedeutung, insbesondere für alle, die langfristig und risikobewusst Vermögen aufbauen und dabei der Inflation trotzen wollen. Dividenden leisten auf Dauer einen wichtigen Beitrag zur Gesamtrendite eines Portfolios und bieten die Möglichkeit, ein zusätzliches passives Einkommen zu erzielen.

Dax-Anleger können sich im Jahr 2024 voraussichtlich über insgesamt 54,6 Milliarden Euro an Dividenden freuen. Diese Summe schütten die 40 Dax-Konzerne nach einer Prognose der Deka Bank in diesem Jahr an ihre Aktionäre aus. Weltweit liegt die Summe sogar noch höher. Nach Berechnungen der Investmentgesellschaft Janus Henderson werden in diesem Jahr rund 1,63 Billionen US-Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet, ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Dividenden: Der Held der Aktienrendite

Mehr als die Hälfte der Gesamtrendite der Dax-Werte stammen aus Dividenden. Denn in den vergangenen zehn Jahren legte der deutsche Leitindex inklusive Dividenden um rund 80 Prozent zu. Der weniger beachtete Dax-Kursindex kam dagegen ohne Dividenden nur auf ein Plus von rund 35 Prozent. Ähnlich sieht es in den USA aus, wo Dividenden fast die Hälfte der Kursentwicklung ausmachen. Der S&P Total Return Index mit Dividenden liegt derzeit bei 11.000 Punkten, der bekanntere S&P 500 Index ohne Dividenden bei 5.080 Punkten – auch dies ein Hinweis auf den Stellenwert von Dividenden. In Zeiten steigender Aktienkurse nehmen wir zwar kaum wahr, wie wichtig Dividendenzahlungen sind. In Bärenmarktphasen sind die Ausschüttungen aber oft der einzige positive Performance-Beitrag im Depot.

Für Anleger, die Dividenden sammeln wollen, bieten spezielle Dividenden-ETFs einen besonders einfachen Zugang. Einige dieser Produkte übertreffen die aktuelle Dividendenrendite des Dax von 2,6 Prozent sogar deutlich. Für das laufende Jahr wird beispielsweise für den Vanguard FTSE All World High Dividend Yield ETF eine Dividendenrendite von 3,2 Prozent prognostiziert. Der Vaneck Morningstar Developed Markets Dividend Leaders ETF verspricht sogar eine Dividendenrendite von knapp 5 Prozent.

Die Mechanik von Dividenden: Wie sie sich vom Zinsen unterscheiden

Sind Dividenden, wie es so oft heißt, also der neue Zins?

Keineswegs! Der Hauptunterschied zwischen Zinsen und Dividenden liegt sowohl in ihrer Herkunft als auch in ihrem Zweck. Zinsen sind eine Art Vergütung für das Verleihen von Geld, die von Kreditnehmern an Kreditgeber gezahlt wird, während Dividenden die Ausschüttung von Gewinnen eines Unternehmens an seine Aktionäre darstellen. Zinsen sind in der Regel feste Zahlungen, die auf einem im Voraus festgelegten Zinssatz basieren, während Dividenden variable Zahlungen sind, die von den Ergebnissen des Unternehmens abhängen.

Jeder sollte auch berücksichtigen, dass Dividenden kein geschenktes Geld sind. Am „Tag der Dividendenzahlung“ sinkt der Aktienkurs des Unternehmens oder des ETFs um den Ausschüttungsbetrag. Wäre dies nicht der Fall, so wäre es ein Leichtes, die Aktie kurz vor der Hauptversammlung ins Depot zu kaufen und einige Tage später nach Erhalt der Dividende wieder zu verkaufen. Auf den ersten Blick scheint es also keinen Unterschied zu machen, zumal auch Dividenden versteuert werden müssen.

 

Dividendenillusion: Warum hohe Ausschüttungen nicht immer optimal sind

Quelle Fondsdaten: FWW 2024
Global X SuperDividend® ETF
  • Asset-Schwerpunkt: Aktienfonds Dividenden Welt
  • Auflegung: 17.02.2022
  • Ertragsverwendung: ausschüttend
  • ISIN: IE00077FRP95
  • Maximal Drawdown: 43,92%
  • Performance YTD: -3,22%
  • Performance 1 Jahr: -12,40%
  • Sharpe Ratio 1 Jahr: -1,06
  • Volatilität 1 Jahr: 20,68%

Auch die Annahme, dass hohe Gewinnausschüttungen ein Garant für Sicherheit sind, erweist sich oft als Trugschluss. Unternehmen mit den höchsten Dividendenrenditen haben häufig zuvor einen Rückgang des Aktienkurses hinnehmen müssen, was möglicherweise an schlechter Unternehmensführung liegen könnte. In einigen Fällen schütten Unternehmen auch mehr aus, als wirtschaftlich sinnvoll ist. Bestimmte Dividenden-ETFs konzentrieren sich ausschließlich auf solche Aktien und erreichen sehr hohe Ausschüttungsquoten von über 10 Prozent, wie beispielsweise der Global X Superdividend ETF.

Experten sprechen bei solchen Titeln auch von einer Dividendenfalle, wie die Gesamtperformance des Global X Konstrukts zeigt. Seit seiner Auflegung im Februar 2022 hat der Super Dividend ETF rund ein Drittel seines Wertes verloren. Das zeigt, dass hohe Dividendenrenditen allein kein Garant für positive Anlageergebnisse sind.

Dividendenstrategien im Fokus: Was bei der Auswahl von ETFs zu beachten ist

Quelle Fondsdaten: FWW 2024

Neben der Berücksichtigung der Ausschüttungshöhe und der Dividendenrendite ist es wichtig, dass ETFs auch fundamentale Bewertungskennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) und die Wachstumsperspektiven eines Unternehmens berücksichtigen, um lukrative Investitionsmöglichkeiten zu identifizieren. Eine gründliche Analyse der richtigen ETF-Dividendenstrategie ist daher vor einer Investition von entscheidender Bedeutung, da eine stimmige Auswahl der Parameter auch die Performance beeinflusst.

Auf ETF-Ebene bieten die Strategien von Vaneck, Wisdomtree und Fidelity überzeugende Ansätze. Der Vaneck Morningstar Developed Markets Dividend Leaders ETF wählt Aktien nach der Dividendenausschüttung der vergangenen zwölf Monate aus. Zudem sollte das Dividendenniveau im Fünf-Jahres-Vergleich nicht niedriger sein als in den entsprechenden Vorjahren. Eine Begrenzung der Gewinnausschüttung auf maximal 75 Prozent soll den Konzernen einen Puffer für schwierige Zeiten verschaffen.

Beim Fidelity Global Quality Income ETF und dem Wisdomtree Global Quality Dividend Growth ETF liegt der Fokus sowohl auf Wachstum als auch auf der Qualität der Ausschüttungen. Hier stehen Technologiewerte wie Microsoft und Apple an erster Stelle, die eigentlich nicht als klassischen Dividendentitel gelten. Über die Zeiträume von drei und fünf Jahren gehören diese Dividenden-ETFs zu den Besten ihrer Kategorie.

 

Jeden Monat Dividende

Quelle Fondsdaten: FWW 2024

Mit dem Aufbau eines globalen Dividendenportfolios mit verschiedenen Ansätzen hast du nun alle Trümpfe in der Hand, um auf die Jagd nach Dividenden zu gehen.

Aber wie wäre es mit einem Dividenden-ETF-Portfolio, das dir jeden Monat ein zusätzliches Einkommen beschert?

Dazu brauchst du nur drei globale Dividenden-ETFs, die ihre Ausschüttungen quartalsweise in unterschiedlichen Monaten vornehmen. Zum Beispiel einen ETF, der seine Ausschüttungen im Januar, April, Juli und Oktober vornimmt. Ein weiterer ETF zahlt seine Ausschüttungen hingegen im Februar, Mai, August und November aus, während ein dritter ETF seine Erträge im März, Juni, September und Dezember auszahlt.

Mit dieser Strategie ist sichergestellt, dass du in jedem Monat des Jahres Dividendeneinnahmen erhältst. Wie oben beschrieben, ist es jedoch wichtig, bei der Auswahl der ETFs auf verschiedene Faktoren wie Dividendenrendite, Qualität der ausschüttenden Unternehmen, Kosten und Performance zu achten, um ein ausgewogenes und diversifiziertes Portfolio zusammenzustellen.

Wir haben drei globale ETFs ausgewählt, die diese Kriterien erfüllen:

ETF-Name ISIN Dividendenrendite 2023 in %
Ausschüttungsmonate *WE 3 Jahre in %
iShares Global Select Dividend 100  DE000A0F5UH1 5,85 Januar / April /Juli / Oktober 17,22
Fidelity Global Quality Income IE00BYXVGZ48  2,94 Februar / Mai / August / November 43,24
Vaneck Morningstar Dividend Leaders NL0011683594 5,28 März / Juni / September / Dezember 57,37

Gesamtperformance des Depots bei Gleichgewichtung per 26. Februar 2024:

  • 1 Jahr: +8,5 Prozent
  • 3 Jahre: +41,4 Prozent
  • 5 Jahre: +56,9 Prozent

Die Asset Allokation des Dividenden-Depots bei Gleichgewichtung der ETFs:

Top-5 Länder:

  • USA: 36,8 Prozent
  • Japan: 8,9 Prozent
  • Frankreich: 7,2 Prozent
  • Australien: 5,6 Prozent
  • Kanada: 5,5 Prozent

Top-5 Branchen:

  • Finanzen: 13,1 Prozent
  • Industrie: 8,2 Prozent
  • Technologie (IT): 7,9 Prozent
  • zyklische Konsumgüter: 6,4 Prozent
  • Energie: 5,9 Prozent

Top-5 Holdings:

  • Verizon ist ein US-amerikanisches Telekommunikationsunternehmen, das Mobilfunk-, Festnetztelefonie-, Breitband- und Fernsehdienste anbietet: 1,7 Prozent
  • Apple ist ein führendes Technologieunternehmen, das für seine innovativen Produkte wie das iPhone, iPad, Mac und die Apple Watch sowie für Dienstleistungen wie den App Store und Apple Music bekannt ist: 1,6 Prozent
  • Microsoft ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das Software, Hardware und Cloud-Dienste entwickelt und anbietet, darunter das Betriebssystem Windows, die Office-Suite und die Azure-Cloud-Plattform: 1,4 Prozent
  • Total Energies ist ein global integrierter Energiekonzern, der in den Bereichen Öl und Gas, erneuerbare Energien, petrochemische Produkte und Elektrizität tätig ist: 1,3 Prozent
  • Altria ist ein führender amerikanischer Tabakkonzern, der für die Produktion und den Vertrieb von Zigaretten, Tabakprodukten und anderen rauchbezogenen Artikeln bekannt ist: 1,3 Prozent

Hier kannst du das Musterdepot „Jeden Monat Dividende“ einsehen!

In der nachfolgenden Tabelle findest du passende Depot-Alternativen:

ETF-Name ISIN Dividendenrendite 2023 in % Ausschüttungsmonate *WE 3 Jahre
iShares Dow Jones US Select Dividend DE000A0D8Q49 2,33 Januar / April /Juli / Oktober 31,79
SPDR S&P Global Dividend Aristocrats IE00B9CQXS71  4,04 Februar / Mai / August / November 18,50
Vanguard FTSE All World High Dividend IE00B8GKDB10 3,42 März / Juni / September / Dezember 33,67
Deka Daxplus Maximum Dividend DE000ETFL235 7,11 Januar / April /Juli / Oktober 7,82
iShares Developed Markets Property Yield IE00B1FZS350 3,11 Februar / Mai / August / November 5,84
iShares Emerging Markets Dividend IE00B652H904 8,34 März / Juni / September / Dezember 0,24
Han-ETF Alerian Midstream Energy Dividend IE00BKPTXQ89 6,45 März / Juni / September / Dezember

88,53

iShares Euro Dividend IE00B0M62S72 5,76 März / Juni / September / Dezember 8,08

Quellen: FWW / Extra ETF / *WE=Wertentwicklung

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
ETF-Guide Zur kompletten Übersicht
Schwellenländer-ETFs: Mehr Diversifikation fürs Depot
Kosten von ETFs und Fonds: Auf diese Gebühren solltest du achten
In ETFs oder lieber in Aktien investieren?
Mit Vollgas in die ETF-Anlage starten
Wie erzielen ETFs Rendite – und wie berechnet man diese?
Auch interessant
Iran gegen Israel Warum die Aktienmärkte um mehr als 20 Prozent einbrechen könnten
Der Krieg im Gazastreifen hat die Krise im Nahen Osten verschärft, die ...
ETF der Woche Portfolio-ETFs: Die Vor- und Nachteile des Komplettpakets für Faule
Durch den Zinsanstieg sind Anleihen auch für Privatanleger wieder deutlich attraktiver geworden ...
Ausschüttungen ohne Ende Dividenden: Diese 5 Dax-Firmen sind am spendabelsten
Im April startet traditionell die Dividendensaison im Dax. Und in diesem Jahr ...
Mehr zum Thema
E-Autos laden unter blühenden Kirschbäumen
Tops und Flops Die besten und schlechtesten ETFs im laufenden Jahr
Technologiewerte und künstliche Intelligenz (KI) dominierten das Börsengeschehen im ersten Quartal 2024 ...
Viele Alte, wenige Junge
Cleverer Move, zig Jahre zu spät Unfaire Unwucht: Das Generationenkapital kann das Demografie-Dilemma nicht lösen
Deutschland wird immer älter und die Aussichten für die Rente düsterer. Nun ...
Bergwerk mit Arbeitern und Bitcoin
Kryptos für Einsteiger So funktioniert das Bitcoin-Halving – und diesen Einfluss hat es auf den Kurs
Um den 20. April dieses Jahres soll das Bitcoin-Halving stattfinden. Du hörst ...
Jetzt Newsletter abonnieren
Hier findest du uns