Lesedauer: 2 Minuten

Dividenden Zeit für Gewinnausschüttungen in Deutschland

Hubert Thaler, Vorstand der Top Vermögen in Starnberg
Hubert Thaler, Vorstand der Top Vermögen in Starnberg
Über längere Zeiträume betrachtet sind die Dividendenzahlungen für rund 40 Prozent der Gesamterträge einer Aktie verantwortlich. Unternehmen, die keine Dividenden ausschütten, sind laufend gezwungen, Investoren von der Nachhaltigkeit der Investmentidee zu überzeugen, um deutlich höhere Kursgewinne gegenüber den Dividendenstars zu erzielen.

2014 werden die Dax-Unternehmen rund 27 Milliarden Euro an die Aktionäre ausschütten, die Dividendenrendite des Dax dürfte somit von knapp unter 4 Prozent auf rund 2,9 Prozent sinken, dies wäre der niedrigste Wert seit der Finanzkrise. Aber in Relation zum aktuellen Zinsniveau ist dies immer noch sehr attraktiv.

Wem die Auswahl von aussichtsreichen Einzeltiteln zu kleinteilig erscheint, dem bietet sich die Möglichkeit in langfristig erfolgreiche globale Fonds mit dividendenstarken Aktien zu investieren, aber auch in ETFs mit diesem Ansatz (zum Beispiel der Global Select Dividend oder DJ Euro Stoxx Select Dividend).

Bei der Auswahl der richtigen Dividendentitel sollten neben der positiven Ertrags- und Gewinnperspektive der Unternehmen, auch die Marktpositionierung und ein belastbares Geschäftsmodell beachtet werden.

Vorsicht ist angebracht bei Unternehmen, die eine Dividende aus der Substanz des Unternehmens ausschütten. In Branchen, wie Telekommunikation, Stahl und bei den Versorgern werden bereits seit mehreren Jahren die Kapitalkosten nicht mehr erwirtschaftet.

Ein Unternehmen, welches aber noch nicht einmal Instandhaltungskosten finanzieren, geschweige denn in frisches Wachstum investieren kann, dem wird es schwer fallen stabile Preise bei den Kunden durchzusetzen.

So bleibt die Festlegung der Dividendenhöhe auf Hauptversammlungen ein politischer Balanceakt, um allen Aktionärsgruppen gerecht zu werden und neben der heutigen Ertragsstärke auch die morgigen Zukunftschancen zu wahren.
Mehr zum Thema