Alex Crooke, Chef der Abteilung Global Equity Income bei Henderson

Alex Crooke, Chef der Abteilung Global Equity Income bei Henderson

Dividendenorientierter Aktienfonds

Henderson Global Investors legt neuen Fonds auf

Henderson Global Investors legt einen neuen Fonds auf. Der dividendenorientierte Aktienfonds Henderson Horizon Global Equity Income Fund ist in Luxemburg angesiedelt und in Deutschland ab sofort zum Vertrieb zugelassen. Fondsmanager sind der Chef von Hendersons elfköpfiger Abteilung für Dividendenaktien, Alex Crooke, sowie Andrew Jones und Ben Lofthouse. Jones und Lofthouse verwalten bereits den Henderson Global Equity Income Fund (OEIC, ISIN GB00BC1J4856), mit dem der neue Fonds weitgehend identisch ist. Der OEIC erzielte zwischen dem 1. Juni 2012 und dem 31. März 2014 ein Plus von 41,7 Prozent. Zum Vergleich: Der MSCI World Index legte im gleichen Zeitraum um 33,1 Prozent zu. Die Dividendenrendite des neuen Fonds soll höher liegen als die des offiziellen Vergleichsindex, MSCI World, so das offizielle Ziel. Der Fonds ist in Euro als ausschüttende Variante (ISIN LU1059380391) und in Dollar als thesaurierende Tranche (LU1059380805) erhältlich. Er legt weltweit in 50 bis 80 verschiedene Titel an. Infrage kommen Unternehmen mit starken frei verfügbaren Erträgen (Free Cashflow) sowie hohen Dividendenrenditen und Wachstumsaussichten. Die Erträge schüttet Henderson – wie auch beim Vorbildfonds – vierteljährlich an Anleger aus. Der Ausgabeaufschlag beträgt 5 Prozent. Die Managementvergütung liegt bei 1,2 Prozent pro Jahr. Damit ist er etwas günstiger als das Original, das kostet 1,5 Prozent im Jahr.

Mehr zum Thema
Henderson benennt Gartmore-Fonds um