Der Autozulieferer Continental hat nach harten Zeiten ein <br> starkes Geschäftsjahr 2011 hinter sich. Jetzt gibt es erstmals <br> nach drei Jahren wieder eine Dividende. <br> Foto: Martin Berk, Pixelio

Der Autozulieferer Continental hat nach harten Zeiten ein
starkes Geschäftsjahr 2011 hinter sich. Jetzt gibt es erstmals
nach drei Jahren wieder eine Dividende.
Foto: Martin Berk, Pixelio

Dividendensaison: 27 Milliarden fürs Volk

//
Gerry Weber wird es tun. BASF auch und Fresenius. Continental ist nach drei Jahren endlich zurück im Club, die Commerzbank muss immer noch draußen bleiben und wegen der Finanzkrise weiter knapsen.

Es wird Frühling, die Unternehmen zahlen aus. Ihre Kassen sind prall gefüllt von einem starken Geschäftsjahr 2011, das bekommen Aktionäre als Dankeschön in Form eines kräftigen Dividendenschubs zu spüren.

>> Vergrößern


Die eingangs genannten Firmen schrauben ihre Dividende hoch, Continental zahlt nach drei harten Jahren erstmals wieder Teile des Gewinns aus: pro Anteilschein 1,50 Euro. Der Software-Riese SAP setzt ein Zeichen, indem er für sein 40-jähriges Firmenjubiläum eine Sonderdividende von 35 Cent je Aktie auswirft. Macht insgesamt 1,10 Euro pro Aktie.

Dividende aus dem Eingemachten

Insgesamt lassen allein die 30 Dax-Unternehmen geschätzte 27 Milliarden Euro springen. Damit würde das Bundesverkehrsministerium ein Jahr lang bequem auskommen. Gemessen am Kursniveau sind es fast 3,7 Prozent. Wohlgemerkt: Die Rendite für Bundesanleihen mit fünf Jahren Laufzeit liegt noch immer unter einem Prozent (siehe Chart Seite 6).

Selbst Unternehmen zahlen für ihre eigenen Anleihen mitunter niedrigere Renditen als für ihre Aktien. So bringt die Anleihe der Deutschen Post mit einer Restlaufzeit von zwei Jahren lediglich 1,7 Prozent. Die Aktie bringt eine Dividendenrendite von 5 Prozent.

Nicht immer gibt es solch strahlende Goldesel. So brach der Gewinn des Rückversicherers Munich Re wegen zahlreicher Katastrophen 2011 um mehr als zwei Drittel auf 710 Millionen Euro ein. Da sie aber die Dividende um jeden Preis halten wollen, mobilisieren die Münchner knapp 400 Millionen aus der Reserve.

>> Was die Dividendensaison bringt


Doch unterm Strich sollte der diesjährige Frühling für Aktionäre eine reiche Erntezeit werden. Welche Produkte sich lohnen, lesen Sie in unserer Titelgeschichte ab Seite 18. In der nebenstehenden Tabelle sehen Sie, welche der 110 größten deutschen Unternehmen und der Mitglieder des Euro Stoxx 50 Dividendenrenditen von mehr als 3 Prozent ausschütten.

Mehr zum Thema
Dividendenfonds: Siegertypen Absicherungsstrategien für Kapitalanleger UBP Asset Management startet Dividendenfonds