DJ DEVISEN/Bond-Käufe asiatischer Anleger stützen den Euro

DJ DEVISEN/Bond-Käufe asiatischer Anleger stützen den Euro

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Euro hat sich am Mittwoch im asiatischen Währungsgeschäft zu Dollar und Yen etwas erholt. Gegen 7.23 Uhr MEZ handelt der Euro mit 1,2939 USD, nachdem er kurz nach Mitternacht auf 1,2843 USD und somit auf den tiefsten Stand seit dem 9. Dezember gefallen war. Laut einem Händler einer großen europäischen Bank in Tokio hängt die Stärke des Euro mit Käufen jüngst emittierter europäischer Staatsanleihen seitens asiatischer Investoren zusammen.

"Daneben sind sicher auch ein paar Schnäppchenjäger unterwegs", sagt der Händler. Zum Yen hat sich der Euro auf 116,28 JPY erholt. Zuvor handelte die Gemeinschaftswährung im Tief bei 115,295 JPY, das ist der niedrigste Stand seit dem 28. Oktober 2008. Das Pfund Sterling, das am Dienstag stark unter Druck stand, hat sich zu Dollar und Euro auf niedrigem Niveau etwas stabilisiert. Hier könnte am Vormittag das Protokoll der Sitzung der Bank of England am 7./8. Januar Bewegung in die Wechselkurse bringen.

In den USA stehen im Verlauf des Tages Quartalszahlen der Schwergewichte United Technologies und Apple auf der Agenda sowie Absatzzahlen von General Motors. Veröffentlicht werden ferner Daten vom Häusermarkt im Januar. Der Blick der Investoren dürfte sich aber weiterhin vor allem auf die extrem angespannte Lage des weltweiten Finanzindustrie richten, sagen Händler. Aus technischer Sicht sei der Euro zum Dollar bei 1,2850 USD unterstützt, bei 1,3050 liegt ein Widerstand.

Die Feinunze Gold kostet im frühen Londoner Handel 851 USD, nachdem sie am Dienstagnachmittag mit 853,25 USD gefixt wurde.

=== Europa New York Europa (7.23) (Di Späthandel) (Di 17.10) EUR/USD 1,2939 1,2900 1,2920 USD/JPY 89,88 89,71 90,14 EUR/JPY 116,28 115,72 116,41 EUR/GBP 0,9298 -- 0,9250 EUR/CHF 1,4824 -- 1,4795 === DJG/bek/raz Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

(END) Dow Jones Newswires

January 21, 2009 01:30 ET (06:30 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.