DJ Fraport/Bender: Finanzkrise stellt Wachstum FRA ... (zwei)

DJ Fraport/Bender: Finanzkrise stellt Wachstum FRA ... (zwei)

Bender äußerte seine Einschätzung anlässlich des Starts der Arbeiten für die Kapazitätserweiterung des Frankfurter Flughafens. "Mit der neuen Landebahn und dem geplanten dritten Terminal legen wir die Grundlage für Wirtschaftswachstum und eine deutliche Zunahme der Beschäftigten am Flughafen wie in der Region", betonte er.

Der Flughafen sei nicht nur eine der größten Baustellen, sondern auch einer der bedeutendsten Investitionsstandorte Europas. Allein Fraport investiere über 4 Mrd EUR in den Ausbau des Airports, bekräftigte Bender zuvor gemachte Angaben.

Der Ausbau sei auch ein wichtiger Beitrag zur Überwindung der Wirtschafts- und Finanzkrise, helfe vor allem der Bauwirtschaft, sichere und schaffe Arbeitsplätze. Die Bundesregierung setze in der Krise mit öffentlichen Mitteln zu Recht vor allem auf Projekte zur Verbesserung der Infrastruktur, sagte Bender.

Der Ausbau ist seinen Worten nach dringend erforderlich, um die wachsende Verkehrsnachfrage bedienen und ein Top-Standort als internationaler Luftverkehrs-Hub bleiben zu können. Das erweiterte Bahnensystem werde bis zu 700.000 Flugbewegungen im Jahr ermöglichen gegenüber rund 500.000 derzeit. Der stündliche Koordinationseckwert werde von derzeit gut 80 Slots auf 126 steigen.

"Damit werden wir in der Lage sein, für die 88 Mio erwarteten Passagiere 2020 eine erstklassige Dienstleistung als weltweit größter internationaler Umsteigeflughafen zu bieten", ergänzte Bender. Auch für die prognostizierten mehr als 3 Mio t Fracht, die 2020 am Flughafen Frankfurt umgeschlagen werden sollen, stehe dann eine leistungsfähige Infrastruktur bereit.

Webseite: http://www.fraport.de -Von Kirsten Bienk, Dow Jones Newswires, +49 (0)40 3574 3116, [email protected] DJG/kib/cbr Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

(END) Dow Jones Newswires

January 20, 2009 05:06 ET (10:06 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.