DJ HUGIN NEWS/Feintool Generalversammlung - Ehrung für abtretetenden Fritz Bösch

DJ HUGIN NEWS/Feintool Generalversammlung - Ehrung für abtretetenden Fritz Bösch

Corporate news- Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. =--------------------------------------------------------------------- =------------- Die ordentliche 25. Generalversammlung der Feintool International Holding fand heute Nachmittag im Hotel Weisses Kreuz in Lyss statt. Verwaltungsratspräsident Fritz Bösch konnte auf das insgesamt erfolgreichste operative Geschäftsjahr seit dem Börsengang 1998 zurückblicken. Die rund 400 anwesenden Aktionäre genehmigten die Jahresrechnungen 2007/08 und eine Dividende von CHF 6.50 pro Aktie. Feintool-Gründer Fritz F. Bösch gab sein Amt als Verwaltungsratspräsident an den bisherigen Vizepräsidenten Alexander von Witzleben ab und wurde zum Ehrenpräsidenten erkoren. Statutarische Geschäfte ohne Überraschungen Nach der Genehmigung der Konzernrechnung der Feintool-Gruppe sowie der Jahresrechnung der Feintool International Holding wurde über die Verwendung des Bilanzgewinns der Holdinggesellschaft bestimmt. Dem Antrag für die Auszahlung einer, in Anbetracht der nun angespannten allgemeinen Weltwirtschaftssituation, um einen Franken gekürzten Dividende von CHF 6.50 pro Aktie wurde stattgegeben; die Auszahlung erfolgt per 23. Januar 2009. Einstimmig wurde dem Verwaltungsrat und den mit der Geschäftsführung betrauten Personen Entlastung erteilt. Wieder gewählt wurden Verwaltungsrat Wolfgang Feil für weitere 3 Jahre und die Revisionsstelle Ernst & Young AG, Bern für ein weiteres Jahr. Auch die Anpassungen der Statuten an das neue Aktienrecht wurden mit grossem Mehr angenommen. Präsidiumswechsel im vielseitigen Jubiläumsjahr Feintool-Gründer Fritz Bösch feierte kürzlich seinen 75. Geburtstag und Feintool, am 1. April 1959 gegründet, begeht ihr 50jähriges Firmenjubiläum. Dazu bot die 25. ordentliche Generalversammlung der Feintool International Holding, zugleich die 10. nach dem Börsengang den würdigen Rahmen für den Rücktritt von Fritz Bösch. "Nur dank guten und engagierten Mitarbeitenden konnte Feintool zum Technologieführer werden" meinte er bescheiden. Er wurde von seinem Nachfolger Alexander von Witzleben und seiner Tochter, Verwaltungsrätin Monika Löffel-Bösch, gewürdigt und zum Ehrenpräsidenten erkoren: "Ein echter Patron, der stets den langfristigen Erfolg der Firma im Auge behielt". Rekordjahr dank Umsatz-, Ertrags- und Gewinnsteigerung Der Umsatz des per 30. September abgeschlossenen Geschäftsjahres 2007/2008 konnte um CHF 48,8 Mio. oder 9,4% auf CHF 569,2 Mio. (Vorjahr CHF 520,4 Mio.) und der EBIT um CHF 31,4% auf CHF 33,9 Mio., das sind 6,0% vom Umsatz, verbessert werden. Der Reingewinn stieg um 70,3% auf CHF 20,1 Mio. (Vorjahr: CHF 11,8 Mio.). Der Cash flow aus Geschäftstätigkeit liegt mit CHF 64,0 Mio. um 74,9% über dem Vorjahreswert von CHF 36,6 Mio.. Nach Abzug der Investitionen verbleibt ein Free Cash flow von CHF 34,9 Mio. (Vorjahr CHF 8,1 Mio.). Weiter verbesserte Bilanzstrukturen Die Bilanzsumme liegt wegen den erhöhten flüssigen Mitteln mit CHF 475,3 Mio. über dem Vorjahreswert (CHF 460,4 Mio.). Die Nettoverschuldung verbesserte sich vor allem dank des optimierten Nettoumlaufvermögens um CHF 30,1 Mio. von CHF 88,0 Mio. auf CHF 57,9 Mio. und beträgt im Verhältnis zum Eigenkapital noch 28,3% (Vorjahr 46,0%). Das Eigenkapital beträgt per 30. September 2008 CHF 204,6 Mio. (Vorjahr 191,3 Mio.) und die Eigenkapitalquote erhöhte sich auf 43,1% (Vorjahr: 41,5%). Aussichten und Prognosen sind schwierig Die Auswirkungen der weltweiten Finanzkrise auf die Realwirtschaft machen auch bei Feintool nicht halt. Insbesondere die rückläufige Tendenz in der Automobilindustrie ist für Feintool relevant. Im laufenden Geschäftsjahr 2008/09 ist nach heutigem Stand mit tieferen Volumen und Resultaten zu rechnen als im Berichtsjahr. Im Bereich Teilefertigung wurde in einigen Betrieben ab Anfang Januar Kurzarbeit eingeführt. Damit will man erreichen, dass die gut ausgebildeten Fachkräfte behalten werden können. Eine Prognose ist mangels verlässlicher Vorschauen der Kunden derzeit nicht möglich. Grundsätzlich ist Feintool überzeugt, dass sie Mitte Jahr wieder positive Signale wahrnehmen kann. Weitere Auskünfte nach der Generalversammlung ab ca. 18.00 Uhr über 079 204 41 13 - Urs Feitknecht, Leiter Corporate Communications Feintool ist führende Technologie- und Systemanbieterin für Feinschneiden/Um-formen und Montageautomation sowie Zulieferer von Metall- und Kunststoffkomponenten. Feintool ist global tätig an Standorten in der Schweiz (Hauptsitz Lyss), Deutschland, Frankreich, Italien, England, den USA, Japan und China, wo rund 1900 Mitarbeitende für zufriedene Kunden sorgen. Die Medienmitteilung ist auf folgendem Link als PDF abrufbar: =-- Ende der Mitteilung --- Feintool International Holding Industriering 8 Lyss Schweiz WKN: 905428; ISIN: CH0009320091 ; Index: SPI, SPIEX, SSCI; Notiert: Main Market in SIX Swiss Exchange; http://hugin.info/100443/R/1283224/287326.pdf http://www.feintool.com Copyright © Hugin AS 2009. All rights reserved.

(END) Dow Jones Newswires

January 20, 2009 13:01 ET (18:01 GMT)