DJ press1.de/National Instruments setzt auf SDL TRADOS Technologie für die weltweite, zeitgleiche Markteinführung seiner neuen Mess- und Automatisierungslösungen

DJ press1.de/National Instruments setzt auf SDL TRADOS Technologie für die weltweite, zeitgleiche Markteinführung seiner neuen Mess- und Automatisierungslösungen

National Instruments setzt auf SDL TRADOS Technologie für die weltweite, zeitgleiche Markteinführung seiner neuen Mess- und Automatisierungslösungen (press1) - Die globalen Informationsmanagement Lösungen von SDL verhelfen dem führenden Anbieter von Mess-, Automatisierungs- und Embedded-Systemen zu einer signifikant schnelleren Lokalisierungsperformance Stuttgart, 16. Februar 2009 - Durch den Einsatz der SDL TRADOS Technologie kann National Instruments (NI) die neue Version seiner Software weltweit zeitgleich lancieren. Das Unternehmen ist federführend, wenn es darum geht, die Art und Weise neu zu definieren, wie Ingenieure und Wissenschaftler Mess-, Embedded- und Automatisierungssysteme einsetzen. Bislang fielen vier Monate für die Übersetzung der verschiedenen Inhalte der NI LabVIEW Software, der Lösung für grafisches Systemdesign von NI, an. Mit den SDL TRADOS Desktop Lösungen konnte diese Zeitspanne so signifikant verkürzt werden, dass nun quasi keine Verzögerung mehr entsteht. Das Volumen an zu lokalisierenden Inhalten betrug 1,5 Millionen Wörter, die neben der englischen Version für den weltweiten Launch zeitgleich in fünf weiteren Sprachen bereitgestellt werden mussten. Des Weiteren hat NI alle bereits übersetzten Inhalte zentral in einem virtuellen mehrsprachigen Repository zusammengeführt, um eine effektive Wiederverwendung von Inhalten zu ermöglichen. Bei NI werden 70 % der neuen Inhalte mit bestehenden Texten abgeglichen und so die Bereitstellung qualitativ hochwertiger sowie konsistenter Inhalte noch weiter beschleunigt. "Die Markteinführung von Produkten ist ein komplexer Prozess - besonders die gleichzeitige Auslieferung von Versionen in verschiedenen Sprachen ist eine echte Herausforderung", erklärt Michel Farhi-Chevillard, Localization Group Manager bei National Instruments. "SDL TRADOS spielt dabei für die Lokalisierung unserer Hard- und Software-Produkte, die Bereitstellung von Schulungsmaterialien und Produktliteratur sowie die Lokalisierung unserer Website www.ni.com und der Wissensdatenbank eine erfolgsentscheidende Rolle." Dieser Best Practice-Ansatz hinsichtlich des globalen Informationsmanagements trägt entscheidend dazu bei, dass National Instruments seine Wettbewerbsposition festigen und seine Lösungen in der kürzestmöglichen Zeit auf den Markt bringen kann. Die Standard-Software LabVIEW und die kosteneffektive modulare Hardware von National Instruments werden an 25.000 Kunden weltweit vertrieben. Derzeit lokalisiert das Unternehmen viele seiner Produkte in fünf, seine Website sogar in acht Sprachen. Das Unternehmen beschäftigt ca. 40 festangestellte Übersetzer und Lokalisierungsexperten. Seit ca. zehn Jahren vertraut NI auf die SDL TRADOS Desktop-Lösungen, um eine ausgezeichnete Qualität der lokalisierten Inhalte bei gleichzeitiger Kosteneffektivität sicher zu stellen. Die weltweit führende SDL Translation Memory Lösung ist mit einer Vielzahl der Anwendungen kompatibel, die NI zur Contententwicklung einsetzt. Die Lösung erfasst alle getätigten Übersetzungen und speichert sie zentral ab. So kann eine effektive Wiederverwertung von Texten ermöglicht und sichergestellt werden, dass derselbe Satz nie zwei Mal übersetzt wird. Dadurch kann das Unternehmen Projekte schneller abschließen, Konsistenz und höchste Qualität bei Übersetzungen gewährleisten, den Lokalisierungsprozess beschleunigen und darüber hinaus die Übersetzungskosten insgesamt reduzieren. National Instruments verwendet das in der SDL TRADOS Technologies Lösung enthaltene Tool Perfect Match: Dieses versetzt NI in die Lage, bereits übersetzte Textbausteine je nach Kontext mit hundertprozentig übereinstimmenden Sätzen, die lokalisiert werden sollen, abzugleichen. So wird sichergestellt, dass übereinstimmende Sätze im Übersetzungsprojekt nur eingesetzt werden, wenn auch der textliche Zusammenhang stimmt. Der Reviewprozess kann so schneller durchlaufen werden, da die Lokalisierungsexperten weniger Zeit benötigen - was gleichzeitig auch Kosten einspart. Die GIM-Lösung umfasst außerdem eine SDL MultiTerm Version mit Quellcodeverwaltung für die Desktop-Umgebung, die das schnelle und problemlose Eingeben, Verwalten und Abrufen von Terminologien ermöglicht. SDL MultiTerm greift bei der Übersetzung von Inhalten des Unternehmens automatisch auf freigegebene Terminologien zurück und speichert Verwendungsregeln für Termini. Dadurch erzielt National Instruments ein hohes Konsistenz- und Qualitätsniveau. Weitere Informationen zu SDL TRADOS Desktop-Lösungen erhalten Sie hier: http://www.sdl.com/de/sites/sdl-TRADOS-solutions/desktop-products/ Informationen über National Instruments National Instruments (http://www.ni.com) revolutioniert die Art und Weise, wie Ingenieure und Wissenschaftler Design, Prototyperstellung und Serieneinsatz von Systemen für Mess-, Automatisierungs- und Embedded- Anwendungen bewerkstelligen. NI stellt seinen Kunden Standardsoftware wie NI LabVIEW sowie modulare, kostengünstige Hardware zur Verfügung und beliefert über 25.000 Unternehmen in der ganzen Welt. Dabei ist selbst der größte Kunde nicht mit mehr als 3 % und kein Industriezweig mit mehr als 10 % am Gesamtumsatz beteiligt. Das im texanischen Austin beheimatete Unternehmen beschäftigt weltweit über 5.000 Mitarbeiter und unterhält Direktvertriebsbüros in fast 40 Ländern. In den vergangenen neun aufeinander folgenden Jahren kürte das Wirtschaftsmagazin FORTUNE NI zu einem der 100 arbeitnehmerfreundlichsten Unternehmen in den USA. LabVIEW, National Instruments, NI und ni.com sind Marken von National Instruments. Andere hier genannte Firmen- und Produktnamen sind Marken oder Markennamen der jeweiligen Unternehmen. Informationen über SDL SDL ist der führende Anbieter im Bereich globales Informationsmanagement (GIM) und bietet Technologielösungen, mit denen Unternehmen die Bereitstellung qualitativ hochwertiger mehrsprachiger Inhalte für internationale Märkte beschleunigen können. Die Unternehmenssoftware und Services von SDL werden in bestehende Unternehmenssysteme integriert, um Informationen von der Erstellung bis hin zur Veröffentlichung über den verzweigten Lokalisierungs-Workflow zu verwalten. Marktführer wie ABN-Amro, Best Western, Bosch, Canon, Chrysler, CNH, Hewlett-Packard, Microsoft, Philips, SAP, Sony, SUN Microsystems und Virgin Atlantic vertrauen auf SDL für die Bereitstellung von Unternehmenssoftware oder Hosted-Services für ihre GIM-Prozesse. SDL hat bereits über 500 Unternehmenslösungen für globales Informationsmanagement implementiert, weltweit sind mehr als 170.000 Softwarelizenzen im Einsatz, und das Unternehmen bietet 10 Millionen Kunden pro Monat Zugriff auf On- Demand-Übersetzungsportale. Im Rahmen einer globalen Infrastruktur, die über 50 Niederlassungen in 30 Ländern umfasst, bieten mehr als 1.000 Experten Beratungs-, Implementierungs- und Sprachdienstleistungen an. Weitere Informationen zu SDL und seinen Lösungen sind erhältlich unter: http://www.sdl.com Unternehmenskontakt SDL Deutschland SDL TRADOS Technologies Waldburgstr. 21 D - 70563 Stuttgart Tel.: +49 711 780 60 - 0 Pressekontakt SDL eloquenza pr gmbh Svenja Op gen Oorth / Lilian Randzio Emil-Riedel Str. 18 D - 80538 München Tel.: +49 89 242038 - 0 Email: mailto:sdl@eloquenza.de Dies ist eine Mitteilung von press1.de. Für den Inhalt ist ausschließlich press1.de verantwortlich. Rückfragen zu dieser Originaltext-Meldung richten Sie bitte ausschließlich an das jeweils herausgebende Unternehmen.

(END) Dow Jones Newswires

February 16, 2009 04:51 ET (09:51 GMT)