DJ WOCHENENDÜBERBLICK/28. Februar und 1. März - 18.00 Uhr-Fassung

DJ WOCHENENDÜBERBLICK/28. Februar und 1. März - 18.00 Uhr-Fassung

(Wiederholung)

Merkel lehnt Milliarden-Paket für Osteuropa ab

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einem Milliarden-Hilfspaket für Osteuropa eine Absage erteilt. "Ich rate nicht dazu, hier mit Riesenzahlen in die Debatte zu gehen", sagte Merkel am Sonntag am Rande des EU-Sondergipfels in Brüssel. Sie reagierte damit auf Forderungen Ungarns, einen Solidaritäts-Fonds in Höhe von bis zu 190 Mrd EUR einzurichten.

Commerzbank schließt weiteren Kapitalbedarf nicht aus - FASZ

Der Vorstandsvorsitzende der Commerzbank AG, Martin Blessing, schließt weiteren Kapitalbedarf vom Staat nicht aus. Zwar habe man momentan eine "angemessene Kapitalausstattung", sagte Blessing der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FASZ). "Aber niemand weiß, was in dieser Krisenzeit auf die Banken zukommen kann."

Allianz/Diekmann verteidigt Dividendenzahlungen in der Krise - SZ

Der Vorstandsvorsitzende des Versicherungskonzerns Allianz, Michael Diekmann, hat sich dafür ausgesprochen, dass Unternehmen wie die Allianz auch in der Wirtschaftskrise Dividenden an ihre Aktionäre ausschütten. "Die Kritik der Politik an Dividendenzahlungen ist ein verheerendes Signal nach außen", sagte Diekmann der "Süddeutschen Zeitung" (SZ).

Kein Entscheid bei Treffen zu Landesbanken am Montag - Kreise

Eine Entscheidung zur Zukunft der Landesbanken ist bei einem Treffen der Ministerpräsidenten der Bundesländer, die an Landesbanken beteiligt sind, mit Bundesbankpräsident Axel Weber, Kanzleramtschef Thomas de Maizière sowie der Führung des Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (SoFFin) am Montag in Berlin nicht zu erwarten. Das erfuhr Dow Jones Newswires am Sonntag aus Kreisen einer beteiligten Landesregierung.

VW/Winterkorn gegen Staatshilfen für Opel - Spiegel

Der Volkswagen-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn spricht sich gegen Staatshilfen für den Wettbewerber Opel aus. "Der Staat sollte sich raushalten", sagte Winterkorn dem Magazin "Der Spiegel" auf die Frage, ob der Staat Opel retten solle. Der VW-Konzern reagiert auf die Absatzkrise derweil mit einem massiven Stellenabbau. Alle 16.500 Leiharbeiter-Stellen, die es in dem Unternehmen Ende 2008 noch gab, werden in diesem Jahr gestrichen.

Audi will Mercedes und BMW bis 2010 in Europa überholen - HB

Volkswagens Premiumtochter Audi will die Krise nutzen, um die Wettbewerber Daimler und BMW schneller als bislang geplant zu überholen. "In Bezug auf die Stückzahlen werden wir in Europa bereits im Jahr 2010 vor unseren wichtigsten Wettbewerbern liegen", sagte Audi-Vertriebschef Peter Schwarzenbauer dem "Handelsblatt" vor dem Start des Autosalons in Genf.

Schaeffler dementiert Bericht über Suche nach neuen Geschäftsführer

Die Schaeffler-Gruppe hat einen Magazinbericht dementiert, wonach die Gesellschafter des Unternehmens einen Nachfolger für den Geschäftsführer Jürgen Geißinger suchen. Es gebe keine Intention, den Geschäftsführer abzulösen, sagte Schaeffler-Sprecher Detlef Sieverdingbeck zu Dow Jones Newswires. Das Magazin "Der Spiegel" hatte ohne Angabe von Quellen geschrieben, dass der Geschäftsführer der Schaeffler-Gruppe, Jürgen Geißinger, kurz vor der Ablösung steht.

Wulff fordert Herauslösung von Conti aus Schaeffler-Konzern - Zeitung

Im Ringen um die Rettung des Schaeffler-Konzerns dringt Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) auf eine Herauslösung der Continental AG aus der angeschlagenen Unternehmensgruppe. "Wir wollen die Conti aus dem Strudel heraushalten", sagte Wulff der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung".

Norddeutsche Affinerie hält Ausschau nach Übernahmen

Die Norddeutsche Affinerie AG (NA) schaut sich im Kupferproduktionssektor nach Übernahmemöglichkeiten um. Infolge des weltweiten Wirtschaftsabschwungs komme der europäische Kupferproduktionssektor unter Druck, sagte der Vorstandsvorsitzende der NA, Bernd Drouven, zu Dow Jones Newswires. In diesem Bereich schaue sich das Hamburger Unternehmen nach Übernahmen um, genauso wie in Südamerika und China.

Airbus-Militärtransporter möglicherweise vor dem Aus - Spiegel

Der Militärtransporter Airbus A400M steht einem Magazinbericht zufolge möglicherweise schon bald vor dem Aus. Die europäische Rüstungsbehörde Occar habe die Länder, die an dem Milliardenprojekt beteiligt sind, daran erinnert, dass sie den Kaufvertrag am 31. März kündigen können, schreibt das Magazin "Der Spiegel". Hintergrund sei, dass ein "kritischer Meilenstein" nicht erreicht wurde.

HSBC könnte Kapitalerhöhung über 12 Mrd GBP am Montag mitteilen - WSJ

Die HSBC Holdings plc wird möglicherweise am Montag bei Veröffentlichung der Geschäftszahlen 2008 eine Kapitalerhöhung über mindestens 12 Mrd GBP mitteilen. Wie das "Wall Street Journal" (WSJ) unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen schreibt, will die britische Bank damit ihre Kapitalbasis aufbessern. Die Londoner Bank könnte auch eine moderate Dividendenkürzung ankündigen.

DJG/kla -0-

(END) Dow Jones Newswires

March 02, 2009 00:30 ET (05:30 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.