Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Philippe Oddo von der französischen Finanzgruppe Oddo & Cie.

Philippe Oddo von der französischen Finanzgruppe Oddo & Cie.

Doch nicht Vontobel

Oddo Group übernimmt Meriten Investment Management

//

Die französische Finanzgruppe Oddo & Cie. übernimmt die Düsseldorfer Fondsboutique Meriten Investment Management, eine Tochter der Gesellschaft BNY Mellon. Über die Kaufsumme der auf Fixed-Income-, Multi-Asset- und quantitative Anlagestrategien spezialisierten Boutique wurde Stillschweigen vereinbart.

„Wir schaffen einen einzigartigen Asset Manager, der französische und deutsche Expertise zusammenführt, um den Ansprüchen unserer Kunden gerecht zu werden“, erklärte Philippe Oddo, Managing Partner von Oddo & Cie. Mitchell Harris, Präsident von BNY Mellon Investment Management, ergänzt: „Wir schätzen Oddo sehr. Die Gesellschaft hat uns mit ihrem Bekenntnis, den Erfolg von Meriten fortzuführen, beeindruckt.“ 

Mit im Rennen um den Kauf von Meriten war auch das Schweizer Bankhaus Vontobel, das nun leer ausgeht. Vor kurzem hatte es in einer Pressemitteilung erklärt, dass man bei Meriten in Übernahmegesprächen stehe. Vontobel-Chef Zeno Staub hatte schon länger angekündigt, über Zukäufe wachsen zu wollen. Zwar hat man bereits die kleinere Fondsboutique Twentyfour Asset Management übernommen. Doch dürfte die nicht den großen Ankündigungen gerecht werden.

Oddo Asset Management, Fondstochter der Oddo & Cie.-Gruppe, und Meriten Investment Management firmieren künftig unter dem Namen Oddo Meriten Asset Management. Zusammen sollen sie dann rund 40 Milliarden Assets under Management haben. Meriten bringt 24,5 Milliarden ein, bereits 16 Milliarden verwaltete Oddo Asset Management vor der Fusion.

Mehr zum Thema
nach oben