Stephan Gawarecke von Dr. Klein & Co.

Stephan Gawarecke von Dr. Klein & Co.

Dr. Klein versichert das „späte Erwachen“

//
Haus gekauft und dann versteckte Mängel entdeckt: „In Deutschland trägt der Käufer von Bestandsimmobilien nach Unterzeichnung des Kaufvertrags für alle auftretenden Mängel das Risiko, auch jene, die zum Kaufzeitpunkt schon verdeckt bestanden. Dies birgt ein enormes Risiko für jeden Immobilienerwerber“, sagt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Dr. Klein & Co.

Die Immobilientransferversicherung der Dr. Klein & Co. sichert solche Schäden ab. Basis der Versicherung ist ein unabhängiges Sachverständigengutachten. Offensichtliche Mängel werden nach einer gemeinsamer Begehung des Kaufobjekts durch Käufer und Sachverständigem in einem Bericht festgehalten. Die Versicherung deckt dann alle Gebäudeschäden, die nicht im Zustandsbericht erfasst sind („verdeckt“), bis zur vereinbarten Versicherungssumme.

Entwickelt wurde das Produkt von der VHV Versicherungen und dem Rückversicherer Swiss Re.

Mehr zum Thema
Kfz-VersicherungenVerbraucherschützer warnen vor Fehlern beim Policen-Wechsel Bilanzanalyse„Lebensversicherer kämpfen weiter um Stabilität“ Umfrage zur AltersvorsorgeGesetzliche Rente verliert in der Krise an Vertrauen