Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Will aktive Fonds vor einer Vertrauenskrise bewahren: Björn Drescher, Gründer und Chef der Beratungsgesellschaft Drescher & Cie. | © Drescher & Cie.

Dreschers Fondsgedanken Fristentransformations­probleme

Nicht nur aber auch mit Blick auf die Fristentransformation, mithin die Liquidität ihrer Investments in Relation zu der zumeist täglichen Verfügbarkeit ihrer Anteile.

Man denke nur an den jüngst vorübergehend geschlossenen Equity Income Fonds von Neil Woodford oder auch die Schließung und Abwicklung mehrerer GAM-Fonds im Zuge der Suspendierung von Tim Haywood im vergangenen Jahr. Diese sich häufenden Meldungen über „Fonds-Runs“, und von nicht weniger müssen wir an dieser Stelle sprechen, geben Anlass zur Sorge. Schließlich hat die deutsche Immobilienfondsbranche bereits einmal gezeigt, wohin unkontrollierbare Fristentransformationsprobleme am Ende führen können.

Muss diese Entwicklung grundsätzlich zu denken geben, potenziert sich die aus ihr erwachsende Gefahr im Zuge des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes immer dann, wenn Großinvestoren auf der Suche nach „risikoarmen“ oder „herausragenden“ Renditen auf Fonds treffen, die ihnen solche suggerieren.

Unter anderem von daher, als sie im Rahmen ihrer Strategien bewusst oder unbewusst auch (Il-)Liquiditäts-Prämien einzelner Engagements vereinnahmen, die der Konstruktion, Kapitalisierung oder Bonität der Zielinvestments geschuldet sind.

Und da die Professionalisierung der Fondsanleger und die Transparenz des Investment-Universums unumkehrbar sind, bedarf es anderer Regularien und Steuerungssysteme, um aktiv gemanagte Fonds vor einer allgemeinen Vertrauenskrise zu bewahren, auf die sie aktuell zusteuern.

Die Liquidität einzelner Anlageklassen und Assets in Publikumsfonds sollte in der Beratung und im Marketing stärker thematisiert und die Langfristigkeit der Engagements unterstrichen werden. Einheitlich definierte Liquidität-Stufen und -Reports müssen her, Losgrößen entsprechender Fonds gegebenenfalls reglementiert oder ihre Verfügbarkeit notfalls eingeschränkt werden.

nach oben