DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof

DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof

DSK startet Biogasfonds

Die Deutsche Sachwert Kontor bringt mit dem DSK Nawaro Energie (NE) 2 einen weiteren Biogasfonds in den Vertrieb. Sein Vorgänger, der DSK NE 1, konnte Ende 2010 nach nur 90 Tagen ausplatziert werden, heißt es von Curt-Rudolf Christof, Vorstand der DSK.

Der Betreiber der Biogasanlage ist selbst am Fondskapital beteiligt. Die Versorgung der Anlage mit Rohstoffen sei durch zehnjährige Verträge gesichert und die Einnahmen aus Biostrom dank des Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) garantiert. Dies sorge für hohe Prognosesicherheit, so Christof.

Das Fondsvolumen des DSK NE 2 beträgt ähnlich wie beim Vorläufer 3,5 Millionen Euro. Eine Million Euro soll davon als Eigenkapital eingesammelt werden. Privatanlegern können sich ab 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Dafür sollen sie jährlich eine Ausschüttung von 12,75 Prozent erhalten, insgesamt über die 20-jährige Laufzeit des Fonds 255 Prozent.

Mehr zum Thema
Kein Teilhaftungsdach für geschlossene Fonds „Süditalien kann Solarstrom ohne Förderung produzieren“ Institutionelle KGAL-Kunden setzen auf Immobilien und erneuerbare Energien