DWS kooperiert bei Riester-Rente mit Wettbewerbern

DWS erweitert den Aktiendachfonds, auf dem die Riester Rente Premium basiert, um Fonds von Axa Investment Managers, Schroders und Threadneedle. Das erst im Frühjahr gestartete Riester-Produkt hat bisher nur auf hauseigene Fonds gesetzt.

Die Vorauswahl der Fonds, die für den Dachfonds infrage kommen könnten, übernimmt das Analysehaus Lipper. Nur Fonds der drei Gesellschaften, die aufgrund einer beständigen Wertentwicklung zu den besten 20 Prozent ihrer Vergleichsgruppe zählen - die Lipper Leaders für konsistenten Ertrag -, werden zugelassen. Über die endgültige Zusammensetzung des Dachfonds entscheiden allerdings die Fondsmanager der DWS. 

Nach Angaben von Ferdinand Haas, Leiter des Europa-Geschäfts mit strukturierten Produkten für Nicht-Banken bei DWS, vermarkteten die Partner ebenfalls das DWS Riester-Produkt und erhielten so Zugang zum staatlich geförderten Altersvorsorgemarkt.

Die Riester-Rente besteht seit 2002. Anleger werden über Zulagen vom Staat gefördert. Riester-Produkte gibt es von Versicherungen, Fondsgesellschaften und Banken.

Mehr zum Thema