Logos von Deutscher Bank und DWS in Frankfurt Foto: IMAGO / Hannelore Förster

Seit Februar

DWS mit neuer Leiterin fürs Plattform-Geschäft

Baharak Moradi, Foto: DWS

Die Fondstochter der Deutschen Bank, DWS, hat eine Leiterin für das Geschäft mit hausfremden Fondsplattformen (Third Party Platform Sales) ernannt. Seit Anfang Februar ist Baharak Moradi in dieser Position tätig.

Moradi soll sich das Plattformgeschäft aus Kundenperspektive erschließen, Neuerungen anregen und die Nutzung von Fondsplattformen für Kunden attraktiv machen. Sie berichtet dabei an Vincenzo Vedda, der für Kunden aus der Emea-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) zuständig ist und gleichzeitig das Wholesale- und Digitalgeschäft bei der DWS leitet (Head of Client Coverage Emea ex DE/AT und Global Head of Wholesale & Digital der DWS).

Die neue Plattform-Spezialistin war zuvor in unterschiedlichen Positionen für den Mutterkonzern Deutsche Bank tätig gewesen, laut Linkedin-Profil zuletzt als Leiterin Vertriebsmanagement für die Bereiche Digitalisierung, digitale Kanäle sowie Website & Tools.

Mehr zum Thema