Christian Reiter, DWS Investments

Christian Reiter, DWS Investments

DWS Rendite Optima Four Seasons: Die Alternative zu Tages- und Termingeld

Die Performance mit forderungsbesicherten Wertpapieren (Asset Backed Securities) aufzupeppen, wie es viele seiner Kollegen machen, kommt für ihn dennoch nicht in Frage. „Unser Fokus liegt nicht auf dem Einsatz von ABS-Papieren, um eine Überrendite zu erzielen“, so Reiter. Derzeit liegt die ABS-Quote bei 0,1 Prozent. Reiters Anlageziel ist eine von Zins- und Währungsschwankungen weitgehend unabhängige geldmarktnahe Wertentwicklung in Euro, Benchmark ist der Interbankensatz LIBID für Dreimonats-Euro-Anlagen. Er investiert dafür überwiegend in variabel verzinsliche Anleihen, Kurzläufer mit niedrigem Kupon und Termingelder. Anleihen machen derzeit mit rund 86 Prozent den Löwenanteil seines Portfolios aus. Der Rest des Fondsvermögens ist bis auf einen winzigen Cash-Anteil (0,5 Prozent) in Termingelder investiert. Bei der Auswahl der Anleihen ist der Fondsmanager konservativ. Er setzt derzeit ausschließlich auf gute Schuldner, die von der Rating-Agentur Standard & Poor’s die Note BBB und aufwärts bekommen. Rund 83 Prozent seines Anleihen-Portfolios bestehen aktuell aus Titeln mit einem AA- oder A-Rating. Und um die Auswirkungen von Zinsänderungen abzufedern, kauft er vor allem kurz laufende Titel. Die durchschnittliche Duration liegt derzeit bei zwei Monaten. Der Unterschied zum Namensvetter DWS Rendite Optima (WKN 986329) ist gering: Das Anlageziel ist dasselbe und „die Portfolios sind nahezu gleich“, erklärt Reiter. Allerdings hat der DWS Rendite Optima im Gegensatz zum Four Seasons eine Anteilswertgarantie und die Ausschüttungspolitik war bis vor Kurzem anders: Bis Ende 2008 zahlte der DWS Rendite Optima Four Seasons seine Zinserträge aus steuerlichen Gründen noch vierteljährlich aus, daher der Namenszusatz Four Seasons. Seit Einführung der Abgeltungssteuer bringt das aber keine Vorteile mehr, darum schüttet der Four Seasons nun auch jährlich aus. Fondsmanager: Christian Reiter
Auflage: August 2005
WKN: A0F426
Volumen: 6,3 Milliarden Euro
Anlageklasse: Geldmarktnaher Fonds
Gesellschaft: DWS Investments Rolle in der Asset Allocation: Der Fonds ist nur als kurzfristiger Geldparkplatz geeignet und eine Alternative zu Tages- und Termingeld. Vertriebskontakt: Vermittler-Service Tel.: 069-71909-2600, info@dws.de, www.dws.de So sehen Berater den DWS Rendite Optima Four Seasons
Susanne Spenger, Susanne Spenger Individuelle Finanzplanung
Gesellschaft für strategische Finanz- & Vermögensberatung: „Der Fonds hat seit Einführung der Abgeltungssteuer eigentlich seine Daseinsberechtigung verloren. Es handelt sich ursprünglich um einen steuerbegünstigten Geldmarktfonds, dessen Ziel es war steuerfreie Ausschüttungen für den Anleger zu generieren. Er wurde zum 1. Januar 2009 in einen thesaurierenden Fonds umgewandelt. Doch diese Thesaurierungen können auf Grund der neu eingeführten Abgeltungssteuer nicht steuerfrei geschehen. Anleger, die im letzten Jahr den Fonds gekauft haben partizipieren weiterhin an der Steueroptimierung (bis Anfang 2011). Für Neuanleger ist dieser Fonds ungeeignet.
Bemerkenswert ist, dass dieser Fonds die Finanzkrise sehr gut ohne größere Schwankungen gemeistert hat.“