DWS startet Rentenfonds in Yuan

//
Die Fondsgesellschaft DWS startet den Rentenfonds DWS Invest China Bonds (WKN: DWS08E). Das Portfolio besteht aus 25 bis 50 Anleihen chinesischer Emittenten in Yuan (oder in Yuan abgesichert) und aus Yuan-denominierten Anleihen ausländischer Aussteller.

Schwerpunkt sind Emittenten mit mindestens guter Bonität („Investment Grade“). Zusätzlich zur Anleihenrendite von derzeit etwa 2,5 Prozent pro Jahr (Stand August 2011) soll der Anleger an der erwarteten Aufwertung der chinesischen Währung gegenüber dem US-Dollar teilhaben. Bis 2005 war der Yuan fest an die Entwicklung des US-Dollar gekoppelt. Nach Aufhebung dieser Bindung wertete er um 23 Prozent auf. Der Euro-Dollar-Kurs braucht Anleger nicht weiter zu stören. Er ist in der Euro-notierten Fondstranche abgesichert.

Der Offshore-Markt für Yuan-Anleihen ist in Hongkong. Chinesische und internationale Unternehmen wie auch die chinesische Regierung haben dort Anleihen im Wert von etwa 23 Milliarden Euro ausgegeben. Seit Juli 2010 können Investoren dort die Papiere ohne Beschränkungen kaufen.

Neben eigenem Management nutzt die DWS auch die Erfahrung von Harvest. An diesem nach verwaltetem Vermögen zweitgrößten chinesischen Asset Manager ist die DWS mit 30 Prozent beteiligt. Harvest ist auf chinesische und asiatische Aktien sowie Yuan-Anleihen spezialisiert.

Mehr zum Thema
AGI-Fonds für China-WährungPortfoliomanagerin: „Der Geldstrom nach Hongkong hält an“Marc Faber: Yuan wird stärker als der US-Dollar