Ingo Gefeke, DWS

Ingo Gefeke, DWS

DWS verstärkt die Geschäftsführung

//

Vorbehaltlich der Zustimmung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht soll die Ernennung zum 1. Juli erfolgen. Somit würde die Geschäftsführung der Deutsche-Bank-Tochter, die nach dem Weggang des für das DWS-Europageschäft verantwortlichen Stephan Kunze im April (DAS INVESTMENT.com berichtete) sechs Mitglieder zählt, auf acht Personen ansteigen.  Nachdem wesentliche Schlüsselfunktionen, darunter auch das Fondsmanagement und die Produktentwicklung in Frankfurt zentralisiert wurden, soll künftig nun auch die weltweite Vertriebsverantwortung zentral von Frankfurt aus wahrgenommen werden, erklärt Klaus Kaldemorgen, Sprecher der Geschäftsführung von DWS. Im Rahmen der Zentralisierung seien bereits 2008 Gelder in Höhe von drei Milliarden Euro aus Asien und den USA nach Frankfurt übertragen worden. Bis Ende Mai werden es nach DWS-Angaben voraussichtlich sieben Milliarden Euro sein, vornehmlich aus den USA.

Mehr zum Thema
Was ist denn da los? Indische Börse steigt um 17 Prozent an einem TagDWS Intervest: Ein Klassiker kommt in FahrtDWS übernimmt Verwaltung geschlossener Fonds