Matthias Reimer, DWS

Matthias Reimer, DWS

DWS Vorsorge Dachfonds: Futter für Riester und Rürup

//

Volatilität spielt für Matthias Reimer eine zentrale Rolle. Der Fondsmanager steuert den DWS Vorsorge Dachfonds, der die Aktienbasis für die staatlich geförderten Angebote der DWS, der Riesterrente Premium und der Basisrente Premium bildet. Das individuelle Risiko der Vorsorgeprodukte wird über ein CPPI-Modell (Constant Proportion Portfolio Insurance) durch die Beimischung von Rentenfonds gesteuert. Damit das Modell funktioniert, ist jedoch die Schwankungsbreite des Aktienanteils entscheidend. „Im Schnitt soll sie bei 15 Prozent liegen“, sagt Ferdinand Haas, Leiter des Bereichs Strukturierte Anlagelösungen bei DWS. Spätestens ab 20 Prozent Auf und Ab greift der Fondsmanager ein und stellt die Zielvolatilität vor allem über Geldmarktprodukte wieder her, grundsätzlich könnte er auch Rentenfonds und offene Immobilienfonds beimischen. Zurzeit liegt der Aktienanteil schon wieder bei 80 Prozent – und ist auch während der vorangegangenen Krisenmonate kaum unter 70 Prozent gesunken.  Den fallenden Märkten konnte sich der Fonds daher auch nicht entziehen. Seit Auflage Anfang 2007 hat er über 30 Prozent an Wert eingebüßt. Reimers Portfolio besteht aus 20 bis 30 Fonds, der Hauptteil kommt aus dem eigenen Hause. Bestimmte Themen werden über ausgewählte Fonds von Fortis, Schroders, Axa oder Threadneedle gespielt. Beispielsweise ist ein Reits-Fonds von Fortis im Portfolio. „Immobilienaktien befinden sich zurzeit auf einem extrem niedrigen Niveau“, begründet Haas die Beimischung. Größte Position im Fonds ist mit rund 8 Prozent der von Klaus Kaldemorgen gemanagte internationale Aktienfonds DWS Akkumula. Auch wenn rund 98 Prozent des Fondsvolumens über Riester- und Rürup-Sparpläne in den Fonds kommen, kann der Dachfonds auch direkt gekauft werden. Fondsmanager: Matthias Reimer
Auflage: Januar 2007
WKN: DWS001
Volumen: 104 Millionen Euro
Anlageklasse: Aktien-Dachfonds international
Gesellschaft: DWS Rolle in der Asset Allocation: Standard Aktienposition. Durch Dachfondskonzept breite Streuung. Zum Einhalten der Zielvolatilität (15 Prozent) werden bei Bedarf Geldmarktfonds eingesetzt. Das sagt der Vertrieb zum DWS Vorsorge Dachfonds Ralf Brändle, BSB GmbH, Horb-Nordstetten:
"Wir verkaufen den DWS Vorsorge Dachfonds im Rahmen des DWS-Riester-Produkts. Wir waren lange auf der Suche nach einem renditestarken Riester-Modell und haben es in der DWS Riester-Rente Premium gefunden. Sie besticht durch ihre hohe Transparenz - vor allem gegenüber den Black Boxes der Versicherungen -, durch niedrige Kosten und ein vernünftiges Ablaufmanagement. Mit der DWS steht zudem ein Top-Geldmanager dahinter. Und nicht zu vergessen: Das Provisionsmodell des Produkts lässt auch freie Vermittler überleben."