Ebase-Chef Rudolf Geyer „An den Börsen ist das Vertrauen zurückgekehrt“

Seite 2 / 2

An welchen aktiv gemanagten Fonds waren die Kunden im November besonders interessiert?

Geyer: Die umsatzstärkten aktiven Investmentfonds mit einem positiven Mittelaufkommen waren im November zwei Aktien- und zwei Mischfonds sowie ein offener Immobilienfonds, der in Realwerte in Form von gewerblichen Immobilien mit ausgewogener Nutzungs- und Mieterstruktur investiert.

Bei den Aktienfonds standen unterschiedliche Anlageregionen im Fokus. Bei dem einen Aktienfonds investiert das Fondsmanagement weltweit, wobei in erster Linie in hochkapitalisierte Werte angelegt wird. Dabei wird besonders darauf geachtet, dass die Titel eine höhere Dividendenrendite als der Marktdurchschnitt erwarten lassen.

Der zweite Aktienfonds hat einen Fokus auf den deutschen Markt. Dabei wird vorwiegend in substanzstarke deutsche Standardwerte (Blue Chips) aus dem Dax investiert. Daneben werden ausgewählte Small Caps und Mid Caps als Beimischung im Fonds allokiert.

Zudem waren die Ebase-Kunden insbesondere an zwei Mischfonds interessiert. Deren Ziel ist es grundsätzlich, an der Entwicklung der Aktienmärkte zu partizipieren, wobei die Anlagen über mehrere unterschiedliche Anlageklassen gestreut werden. Dadurch sollen die Kursverlustrisiken im Vergleich zu reinen Aktienfonds reduziert werden.

Der eine Mischfonds nutzt einen auf einer Fundamentalanalyse der globalen Finanzmärkte basierenden Ansatz, wobei in eine Vielzahl an Wertpapieren, wie Aktien, Anleihen, Zertifikate aber auch Edelmetalle, angelegt werden kann. Bis zu 15 Prozent des Nettofondsvermögens dürfen direkt in Gold investiert werden. Darüber hinaus kann der Fonds bis zu 10 Prozent seines Vermögens indirekt in Gold und andere Edelmetalle investieren.

Der andere Mischfonds hat einen langfristigen Wertzuwachs, bei einer unter dem Niveau des Aktienmarktes liegenden Volatilität, zum Ziel. Dazu kann das Fondsmanagement weltweit in Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Bankguthaben, Investmentanteile und Derivate investieren. Bei der Auswahl der Fondspositionen wird die Philosophie des Value-Investing mit dem Ansatz der Event-Orientierung (Eventdriven Value) kombiniert.

Mehr zum Thema
Umfrage unter GroßanlegernWie weit ETFs inzwischen verbreitet sind DigitalisierungVaneck listet ETF auf Xetra VersicherungsvertriebAllianz-Tochter Allvest startet erste Bankkooperation