Suche
Lesedauer: 1 Minute

Neben Jochen Körner Ecclesia beruft zweiten Mann für die Unternehmensspitze

Denny Tesch von Ecclesia
Denny Tesch von Ecclesia: Der Risiko-Experte übernimmt im April den zweiten Posten in der Geschäftsführung. | Foto: Ecclesia

Am 1. April 2022 übernimmt Denny Tesch den Finanzvorstand beim Makler Ecclesia. Damit wird er zweiter Mann an der Doppelspitze. Zuvor leitete Tesch das Risikomanagement der Zurich Versicherungsgruppe Deutschland.

Bereits seit Jahresanfang leitet Jochen Körner als CEO die Geschäfte der Ecclesia-Holding. Dessen Vorgänger Tilman Kay verabschiedet sich Ende Februar in den Ruhestand. In Zukunft soll ein neunköpfiges Gremium die Unternehmensgruppe strategisch und operativ leiten. Dazu gehört auch der neue Mann Tesch. Unmittelbar zuständig ist er für die kaufmännischen Bereiche und die Ressorts IT und Recht.

„Denny Tesch verfügt über eine breite Führungserfahrung in allen Feldern, die für die Zukunft der Ecclesia-Gruppe von Relevanz sind“, erklärt Jochen Körner. „Ich habe ihn darüber hinaus als einen weltläufigen Menschen kennengelernt, der nicht nur im Ausland studiert, sondern auch beruflich zahlreiche internationale Aufgaben wahrgenommen hat. Gleichzeitig hat er sich seine Bodenständigkeit bewahrt und passt insofern gut zu unserem mittelständischen Unternehmen. Daher freue ich mich sehr, dass er mit seinen Kompetenzen an der Weiterentwicklung der Ecclesia-Gruppe entlang der gesamten Wertschöpfungskette im In- und Ausland mitarbeiten wird.“