Faultürme im Hamburger Hafen. Das Klärwerk reinigt das<br>Wasser der Elbe. Abwasserreinigung steht bei Großanlegern<br>hoch im Kurs (Foto: Bernd Sterzl / Pixelio)

Faultürme im Hamburger Hafen. Das Klärwerk reinigt das
Wasser der Elbe. Abwasserreinigung steht bei Großanlegern
hoch im Kurs (Foto: Bernd Sterzl / Pixelio)

Edhec-Studie: Institutionelle mögen Umweltschutz

//
Das geht aus einer aktuellen Studie der französischen Business School Edhec hervor, an der 79 europäische institutionelle Investoren teilnahmen.

Als wichtigstes Teilthema ermittelten die Franzosen den Klimawandel. 81,5 Prozent der Befragten gehen bei ihren grünen Anlagen auf dieses Thema ein. Es folgen Wasserversorgung und –reinigung mit knapp 70 Prozent und der Kampf gegen Umweltverschmutzung mit knapp 60 Prozent.

Das größte Hindernis für mehr grünes Engagement ist laut Umfrage, dass es noch immer keine saubere, zuverlässige Definition für den Begriff „grünes Investment” gibt. Jeder zweite Befragte bemängelt das.

Das Gesamtwerk mit dem Titel “Adoption of Green Investing by Institutional Investors: A European Survey” können Sie hier herunterladen.

Mehr zum Thema
Fondsmanager verstehen zu wenig von Risikomanagement Europas Vermögensverwalter mögen es passiv