Efonds: Haftungdach nur noch bis Ende Februar in Betrieb

//
Angesichts kontinuierlich steigender Anforderungen an Haftungsdächer stehe der finanzielle und administrative Aufwand „nicht mehr in einem ausgewogenen Verhältnis zum Betrieb eines Haftungsdaches“, heißt es in einer Mitteilung der Efonds-Gruppe.

Efonds hatte das Haftungsdach bereits zur Einführung der Mifid in Deutschland Ende 2007 zunächst unter dem Namen „Tectavis“ lanciert und es als strategische Investition in Vorbereitung auf eine KWG-Regulierung des geschlossenen Fonds betrachtet.

Dies hätte für alle Vermittler geschlossener Fonds eine KWG-Lizenz als Finanzdienstleistungsinstitut erfordert oder alternativ den Einsatz eines Haftungsdaches. Doch damit rechnet Efonds nicht mehr.

Der Vertrieb geschlossener Fonds wird nach einem Kompromiss zwischen Wirtschafts- und Finanzministerium voraussichtlich über die Gewerbeordnung reguliert.

Efonds wird daher die KWG-Lizenz zum 28. Februar 2011 zurückgeben und sich künftig auf geschlossene Fonds konzentrieren. Bis dahin bleibt der Geschäftsbetrieb für die nach Unternehmensangaben 102 angebundenen Vertriebspartner der Efonds Financial Services AG unverändert bestehen. Die betroffenen Vermittler sind vergangene Woche informiert worden.

Über die Höhe der Investitionen in das Haftungsdach machte Efonds keine Angaben.

Mehr zum Thema
Efonds schließt Haftungsdach Efonds: Neue Produktpartner Deutsche Bank Privat Wealth Management und DWS