Suche
Lesedauer: 8 Minuten

Ein Stückchen E, ein bisschen S Nachhaltigkeit in der Finanzberatung – was bevorsteht

Seite 2 / 4

Antje Biber vom Investmenthaus Feri rät Beratern, zunächst präzise nachzufragen, ob Kunden bereits eine konkrete Vorstellung über nachhaltige Geldanlage haben – und wenn ja, welche Themen ihnen besonders am Herzen liegen. Danach könne man unterschiedliche Nachhaltigkeitsansätze vorstellen, etwa die Integration des Themas in den ganzen Anlageprozess, themenbezogenes Investieren oder das sogenannte Impact Investing. Hinter diesem Begriff verbergen sich Investitionen mit messbar nachhaltiger Wirkung. Oder auch einfach Ausschlüsse – der bis heute am weitesten verbreitete Nachhaltigkeitsansatz bei Fonds...

Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um diesen Artikel lesen zu können.

Dieser Artikel richtet sich ausschließlich an professionelle Investoren. Bitte melden Sie sich daher einmal kurz an und machen einige berufliche Angaben. Geht ganz schnell und ist selbstverständlich kostenlos.

Tipps der Redaktion
ANZEIGE
Altersvorsorge20 Jahre Rente wollen bezahlt sein
Nachhaltigkeit in der BeratungNeue WpHG-Bögen schon ab August 2022 gefordert
Wahlprüfsteine des FNGDas planen die Parteien in puncto nachhaltige Geldanlage
Mehr zum Thema