Eine zweite Merrill-Lynch-Vermögensverwaltung wäre ideal

Julius Bär will wieder Vermögensverwaltung kaufen

//

Julius Bär plant einen Großeinkauf. „Es wäre großartig, wenn uns ein weiterer Elefant wie das internationale Vermögensverwaltungsgeschäft von Merrill Lynch über den Weg laufen würde", zitiert die Börsen-Zeitung den Konzernchef Boris Collardi. 

Kein Wunder, dass eine zweite Merrill-Lynch-Vermögensverwaltung für Julius Bär der ideale Übernahmekandidat wäre. Von den insgesamt verwalteten 284 Milliarden Schweizer Franken stammten 52 Milliarden von dem Merrill-Lynch-Bereich, den Julius Bär schrittweise übernimmt. Der Kaufpreis liegt bei gut 900 Millionen Franken.

Mehr zum Thema