Einer geht, zwei rücken auf Personalwechsel bei Franklin Templeton

Sonal Desai übernimmt die Verantwortung für Anleihestrategien bei Franklin Templeton | © Franklin Templeton

Sonal Desai übernimmt die Verantwortung für Anleihestrategien bei Franklin Templeton Foto: Franklin Templeton

Chris Molumphy geht am Jahresende in Rente. Er arbeitet seit über 30 Jahren für die Investmentgesellschaft Franklin Templeton und ist seit 2000 Investmentchef der Anleihesparte mit Namen Franklin Templeton Fixed Income Group.

Diesen Job übernimmt im neuen Jahr seine Nachfolgerin Sonal Desai. Damit verantwortet sie die Anleihestrategien des Unternehmens, zu denen Unternehmensanleihen, Schuldtitel aus Schwellenländern, Bankdarlehen und global aggregierte, verbriefte, Geldmarkt-, Multi-Sektor-, kommunale und lokale Rentenstrategien zählen. Es geht um Geldanlagen in Höhe von 157 Milliarden US-Dollar und ein Team aus 159 Anlagespezialisten.

zum Newsletter von DAS INVESTMENT

Desai stieg 2009 als Leiterin der Analyse (Director of Research) für Templeton Global Macro (TGM) ins Unternehmen ein. Unter Global Macro versteht man weltweite große Trends in Wirtschaft und Finanzmärkten, nach denen man Geldanlagen ausrichten kann. Investmentchef für diesen Unternehmensteil ist und bleibt Michael Hasenstab.

Neben dieser Beförderung wird Sonal Desai auch ins „Executive Committee“ von Franklin Templeton einsteigen. Das ist ein Ausschuss, der aus den obersten Führungskräften besteht und für die Gesamtstrategie zuständig ist.

Desais Nachfolger als Director of Research wird ihr bisheriger Stellvertreter Calvin Ho. Er ist seit über 13 Jahren im Unternehmen und hat sich auf globale makroökonomische Analysen spezialisiert, zu wichtigen Portfolioentscheidungen beigetragen und als leitender Research-Analyst die Verantwortung für die Devisenmodellierung übernommen.

Bei Franklin Templeton betont man, dass alle diese Vorgänge rechtzeitig entschieden wurden. Alle Betroffenen würden zusammenarbeiten, um die Übergänge reibungslos hinzubekommen, heißt es dazu. An Investmentphilosophie und -ansätzen soll sich nichts ändern.