Newsletter
anmelden
Magazin als PDF
LinkedIn DAS INVESTMENT Instagram DAS INVESTMENT Facebook DAS INVESTMENT Xing DAS INVESTMENT Twitter DAS INVESTMENT
Suche
in LebensversicherungLesedauer: 1 Minute

Versicherungsaufsicht Risikolage der Versicherer verschärft sich

Europäische Zentralbank in Frankfurt
Europäische Zentralbank in Frankfurt: Nachdem der Leitzins in der Eurozone gestiegen ist und die Wertpapierkäufe zurückgefahren werden, hat sich die Solvenz vieler Versicherer verbessert. Doch neue Gefahren erscheinen am Horizont. | Foto: nikon89 / Pixabay

Die Europäische Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversorgung (Eiopa) hat ihr sogenanntes Risiko-Dashboard aktualisiert. Basis dieser regelmäßig veröffentlichten Analyse sind Daten zur Solvenz der Versicherer für das erste Quartal dieses Jahres. 

Demnach geben der europäischen Assekuranz derzeit vor allem übergeordnete Risiken Anlass zur Sorge: Das Wirtschaftswachstum dürfte auf globaler Ebene bis zum zweiten Quartal nächsten Jahres weiter zurückgehen. Gleichzeitig bleiben die Inflationsraten in Europa weiterhin hoch. 

 

Und mit den seit Jahresbeginn steigenden Zinsen sanken zwar die Solvenzrisiken der Lebensversicherer. Doch die Risiken durch Cyber-Attacken sind weiterhin auf einem hohen Niveau, warnt die Aufsichtsbehörde der Versicher. Diese Gefahr dürfte sich  aufgrund von geopolitischen Konflikten verschärfen. 

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Danke für deine Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion
Foto: Bafin sucht direkten Draht zu Verbrauchern
FinanzaufklärungBafin sucht direkten Draht zu Verbrauchern
Foto: Wie sich deutsche Top-Versicherer im Stresstest schlagen
EU-VersicherungsaufsichtWie sich deutsche Top-Versicherer im Stresstest schlagen
Foto: So ist der letzte Stand bei der Priips-Verordnung
Für Fonds ab 2023 verpflichtendSo ist der letzte Stand bei der Priips-Verordnung