EnBW gibt Angebot bekannt

550 Millionen Euro für Prokon-Gläubige

//

Mit seinem Kaufangebot für den Windparkbetreiber Prokon konnte EnBW am vergangenen Montag den Gläubigerausschuss überzeugen. Nun kommen wohl auch die Gründe für die Überzeugungskraft des Energieriesen, der sich gegen den kleineren Capital Stage durchsetzen konnte, ans Tageslicht. Denn EnBW hat Prokon-Gläubigern 550 Millionen Euro für das seit nunmehr einem Jahr insolvente Unternehmen geboten. Das teilte Finanzvorstand Thomas Kusterer am heutigen Freitag mit.

Nun liegt es an den Gläubigern, ob sie das Angebot annehmen oder Prokon als Genossenschaft fortführen werden. Die Entscheidung soll Anfang Juli in der Gläubigerversammlung fallen.

Mehr zum Thema
nach oben