Themen
TopThemen
Fonds
Fondsvergleich Märkte Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender
Will Fenthum zum 29. Februar 2020 schon wieder den Rücken kehren: Torsten Harig.  | © Fenthum

Ende Februar 2020

Torsten Harig verlässt Fenthum

Der Leiter Geschäftsentwicklungs-Services für Deutschland, Österreich und Schweiz bei Fenthum (Head of Business Development Services D-A-CH) Torsten Harig, verlässt das Unternehmen. Das bestätigte Fenthum gegenüber unserem Portal. Demnach wird Harig sich Ende Februar 2020 aus dem Luxemburger Unternehmen auf eigenen Wunsch verabschieden, um sich beruflich neu zu orientieren.

Fenthum bündelt den Vertrieb der Fondsgesellschaften Ethenea und Mainfirst. Das Schwesterunternehmen existiert seit Januar 2019. Wie Ethenea und Mainfirst gehört auch Fenthum zur Haron Holding, der Beteiligungsgesellschaft des Schweizer Fondsmanagers Luca Pesarini.  

Harig kam erst im März 2019 zum neu gegründeten Fenthum. Er kam im Austausch für Vertriebsmann Alexander Lehmann, der Fenthum verließ, um in den Vorstand des Maklerpools Fondskonzept einzutreten.

Harigs Position als Leiter für die Dach-Region bei Fenthum soll vorerst nicht neu besetzt werden. Stattdessen soll das hauseigene Führungsteam Harigs Aufgaben gemeinschaftlich übernehmen, heißt es aus dem Unternehmen. Die Märkte Deutschland, Österreich und Schweiz sollen demnach zukünftig von den Länderchefs Geschäftsentwicklung geleitet und strategisch weiterentwickelt werden. Neben Harig stehen außerdem Dominic Nys und Harald Jeurink bei Fenthum in hauptverantwortlichen Positionen.

Vor seinem Wechsel zu Fenthum war Harig Mitglied in den Verwaltungsräten unterschiedlicher Fondsgesellschaften und als Direktor bei DWS Investment tätig. Wohin es den Profi ab kommenden März beruflich zieht, ist nicht bekannt.

nach oben