Eno Energy bringt Windenergie-Anleihe auf den Markt

//
Das Unternehmen will insgesamt bis zu 25 Millionen Euro auf dem Kapitalmarkt aufnehmen. Dieses Geld soll in den weiteren Ausbau des Geschäfts der Eno Energy in Deutschland und Europa fließen. Hierzu zählen unter anderem die Umsetzung der Windenergieprojekte in der vorhandenen Pipeline, die technische Weiterentwicklungen der eigenen Windenergieanlagen sowie die Ausweitung des Geschäfts mit Turnkey-Windparks.

Die Zeichnungsfrist für den Eno Energy GmbH Fonds beginnt am 15 Juni und endet am 28 Juni. In dieser Zeit können sowohl institutionelle Kunden, als auch private Anleger Anteile in einer Stückelung von 1000 Euro am Fonds kaufen.

Der Hersteller von Windenergieanlagen Eno Energy verspricht den Investoren einen festen Zinssatz von 7,375 Prozent pro Aktie bei einer Laufzeit von fünf Jahren.

Mehr zum Thema
Münchener Rück kauft Windkraftwerke Steuer auf Windräder geplant Solarfonds: Viel Licht, wenig Schatten