Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Die Frankfurter Bafin-Niederlassung ist für die Aufsicht der Asset-Management-Industrie zuständig. Sie stellt Ende September den Entschädigungsfall bei der Wolfgang Müller Wertpapiermanagement fest. Foto: Kai Hartmann

Die Frankfurter Bafin-Niederlassung ist für die Aufsicht der Asset-Management-Industrie zuständig. Sie stellt Ende September den Entschädigungsfall bei der Wolfgang Müller Wertpapiermanagement fest. Foto: Kai Hartmann

Entschädigungsfall Wolfgang Müller

VuV wusste von Unregelmäßigkeiten bei Kölner Vermögensverwalter

//
Am 29. September 2014 stellt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) einen Entschädigungsfall beim Vermögensverwalter Wolfgang Müller Wertpapiermanagement fest. Daraufhin nahm die Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) ihre Arbeit auf. Kurz vor Weihnachten benachrichtigte sie 88 Kunden des Kölner Vermögensverwalters. Bislang hätten allerdings nur acht Personen einen Antrag auf Entschädigung gestellt, wie ein EdW-Sprecher der Website Fonds Professionell Online sagte. Weitere Details zum Verfahren geben weder Bafin noch EdW raus.

Vermögensverwalter Müller, seit 2007 Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV), war bereits 2013 dem Verband wegen Unregelmäßigkeiten im Umgang mit Kundengeldern aufgefallen. Der Fall wurde dem VuV-Ehrengericht vorgelegt, der nach einem Votum den Kölner Vermögensverwalter aus dem Verband zum Jahresende 2013 ausschloss. Details zu dem Vorgang gibt aber auch nicht der VuV raus.

Mehr zum Thema
nach oben