LinkedIn Das Investment Instagram Das Investment Facebook Das Investment Xing Das Investment Twitter Das Investment
Suche
in AnalysenLesedauer: 2 Minuten

Erholen, überholen, reinholen Aktie, Markt und Fonds des Monats Januar 2020

Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing (links) und sein Finanzvorstand James von Moltke mussten auf der Pressekonferenz am 30. Januar 2020 einen Milliardenverlust erklären.
Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing (links) und sein Finanzvorstand James von Moltke mussten auf der Pressekonferenz am 30. Januar 2020 einen Milliardenverlust erklären. | Foto: imago images / Sepp Spiegl

Aktie des Monats: Deutsche Bank

Die Anteile von Deutschlands ehemaliger Vorzeigebank sind stark ins neue Jahr gestartet. Zumindest bis Redaktionsschluss lag der Kurs seit Jahresbeginn zweistellig im Plus. Wobei das angesichts der bis dahin jahrelangen Schwäche erst einmal nicht mehr als eine Gegenbewegung ist.

Nun steht die Frage im Raum, ob daraus nicht auch eine Trendwende werden kann. Viel schlimmer kann es kaum noch werden, möchte man zumindest meinen. 2019 fuhr das Geldhaus einen Verlust von 5,7 Milliarden Euro ein. Das kann wohl selbst die Deutsche Bank kaum noch unterbieten, möchte man meinen.

Irgendwann wieder eine sichere Bank?: Seit Jahresanfang gehört die Aktie der Deutschen Bank zu den stärksten Werten im Dax (Quelle: Morningstar).
Tipps der Redaktion
Foto: Das sind Aktie, Markt und Fonds im Dezember 2019
Kupfer, Krise, KaldemorgenDas sind Aktie, Markt und Fonds im Dezember 2019
Foto: Das sind Aktie, Markt und Fonds des Monats November 2019
DNS, H2O, HYDas sind Aktie, Markt und Fonds des Monats November 2019
Foto: Das sind Aktie, Markt und Fonds des Monats September 2019
Wickeln, putzen, Schoki essenDas sind Aktie, Markt und Fonds des Monats September 2019