Foto: Bjoern Friedrich / photocase.com

Foto: Bjoern Friedrich / photocase.com

Erneuerbare Energien: Allianz investiert in Windpark

Die Windkraftanlage von Eurowind befindet sich in der Nähe des Ortes Autremencourt in Nordfrankreich. Insgesamt hat die Anlage eine Kapazität von 12 Megawatt. Die Allianz-Tochter Allianz Specialised Investments (ASI) steigert mit dem Kauf die Gesamtkapazität ihres europäischen Windkraftportfolios auf 300 Megawatt. „Gerade im derzeitigen Marktumfeld erweist sich der erfolgreiche Aufbau eines Windkraftanlagen-Portfolios aufgrund der stabilen, unkorrelierten Anlageergebnisse als wichtige Komponente einer langfristig orientierten Anlagepolitik“, sagt ASI-Chef David Jones. „Wir freuen uns sehr über dieses zweite Investment in einen französischen Windpark. Frankreich ist einer der wichtigsten Windenergiemärkte in Europa und wir verfolgen hier aktiv weitere Investitionsmöglichkeiten“, so Jones weiter. Als Teil der Aktivitäten der Allianz im Bereich alternative Vermögenswerte kümmert sich Allianz Specialised Investments insbesondere um die erneuerbaren Energien. Ziel ist es laut Unternehmensangaben, hier ein langfristiges Portfolio besonders im Segment der Windenergie aufzubauen.

Zum Nachhaltigkeitsportal der Allianz geht es hier.

Mehr zum Thema
„Eine echte Falschberatung“BU-Profi verreisst Beitrag von ZDF-WISO 400.000 Arbeitnehmer zu wenigWirtschaftsforscher wollen Rente mit 69 Nach Weggang von Maximilian BeckBasler bündelt Vertrieb