Erstaunliche Studie

Haben Fondsmanager ihre privaten Finanzen im Griff?

//
Fondsmanager legen ihr Geld nicht besser an als andere Investoren. Das ist das Ergebnis einer US-amerikanischen Studie von Andriy Bodnaruk, Finanzprofessor an der Universität Notre Dame, und Andrei Simonov, Finanzprofessor an der Michigan State University. Sie untersuchten die privaten Portfolios von 84 Fondsmanagern in Schweden.

Dabei stellten Bodnaruk und Simonov fest, dass das Finanzwissen der Manager sich nicht auf das Ergebnis ihrer Investments auswirkt. Demnach treffen Fondsmanager privat keine besseren Anlageentscheidung als andere Investoren: Sie fahren nicht mehr Rendite ein und streuen ihre Risiken auch nicht besser.

Bodnaruk und Simonov gehen somit ernüchternderweise davon aus, dass Finanzwissen sich lediglich begrenzt auf das Ergebnis einer Investition auswirkt. Demnach brächte im aktiven Fondsmanagement selbst die schönste Expertise von Fondsmanagern kaum Zusatznutzen.

Mehr zum Thema
Honorarberater-Bank QuirinETFs bringen mehr Geld als aktive Fonds Aktives FondsmanagementWarum die Kennzahl Active Share so wichtig ist