Erste Asset Management

Fleischproduktion aus der Sicht eines nachhaltigen Investors

Walter Hatak, Leiter verantwortungsvolle Investments bei der Erste Asset Management  | © Erste AM

Walter Hatak, Leiter verantwortungsvolle Investments bei der Erste Asset Management Foto: Erste AM

Der Fleischkonsum steigt jährlich um 5 bis 6 Prozent. Auch nachhaltige Investoren kommen nicht an Fleischproduzenten vorbei. Worauf sie dabei achten müssen, erklärt Walter Hatak von der Erste Asset Management.

Der globale Fleischkonsum ist nicht nur für nachhaltige Investoren ein wichtiges Investmentthema: Die Entwicklung der Welternährung ist durch stetig wachsende Nachfrage nach Produkten aus Tierhaltung geprägt.

Die sogenannte Food Revolution – die Art und Weise wie wir uns ernähren –  findet vor allem in Entwicklungsländern statt, die den größten Anteil am Bevölkerungswachstum tragen. Der Fleischkonsum steigt nach Erhebungen der Welternährungsorganisation Food and Agriculture Organization (FAO) jährlich um 5 bis 6 Prozent.

Fleischproduktion seit 1965 vervierfacht

...
Bitte registrieren Sie sich oder loggen Sie sich ein, um Artikel aus der Reihe Denker der Wirtschaft lesen zu können.

Märkte bewegen Aktien, Zinsen, Politik. Und Menschen. Deshalb veröffentlichen wir jetzt Texte, Whitepapers, Thesenpapiere von einigen der bedeutendsten Volkswirte für Sie – gebündelt und übersichtlich. So haben Sie mit einem Blick den Überblick über die wesentlichen Entwicklungen und Einschätzungen von einigen der großen Denker und Praktiker der Wirtschaft – also deep Content. Die Rubrik heißt somit auch „Denker der Wirtschaft“. Da diese Artikel nur für Profis gedacht sind, müssen wir Sie bitten, sich einmal anzumelden und zur Plausibilitätsprüfung ein paar berufliche Angaben von sich zu machen. Geht auch ganz schnell und danach können Sie jederzeit bequem alles lesen.

Über den Autor:

Weitere Artikel aus der Rubrik