Chinesische Mauer (l.) und Rio de Janeiro: China und Brasilien sind die wichtigsten Länder des neuen Fonds | © Getty Images Foto: Getty Images

Erste Bond Emerging Markets Corporate Short Term

Schwellenländer-Unternehmensanleihen: Neuer Fonds kombiniert gutes Rating mit kurzen Laufzeiten

Péter Varga, Fondsmanager der Erste Asset Management

Die österreichische Erste Asset Management bietet ihren neuen Erste Bond Emerging Markets Corporate Short Term (ISIN: AT0000A1ULN6) ab sofort auch in Deutschland an. Der Fonds investiert in Unternehmensanleihen aus Schwellenländern in Hartwährung im kürzeren Laufzeituniversum.

Bei der Titelselektion achtet Fondsmanager Péter Varga auf ein Mindestrating von B-. Im Rahmen dieser Anlagestrategie entspricht der in US-Dollar notierte Publikumsfonds auch den Rating-Untergrenzen des deutschen Versicherungsaufsichtsgesetzes.

Das Startportfolio des Fonds besteht aus 71 Titeln. Unternehmensanleihen mit einer Laufzeit von unter drei Jahren machen derzeit etwa zwei Drittel des Fondsvermögens aus. Die höchsten Ländergewichtungen: China (13 Prozent), Brasilien (13 Prozent), Indien (10 Prozent), Türkei (9 Prozent) und Russland (9 Prozent).

Mehr zum Thema
BNY Mellon IM„Schwellenländeranleihen bieten langfristige Anlagechancen“Investment-Tipps5 goldene Regeln für das private Investment-Portfolio20 Jahre nachhaltige Geldanlagen„Der SRI-Markt in Europa ist 11 Billionen Euro schwer“