Erweiterte Anlagekompetenzen Bellevue übernimmt Private-Equity-Boutique Adbodmer

Jan Kollros, geschäftsführender Partner der Private Equity-Boutique Adbodmer.  | © Adbomer

Jan Kollros, geschäftsführender Partner der Private Equity-Boutique Adbodmer. Foto: Adbomer

Die Schweizer Bellevue Group will ihre Kompetenz im Bereich Private Equity Investments ausbauen und plant hierfür die Übernahme der international aktiven Private-Equity-Boutique Adbodmer. Die Akquisition soll im Juli abgeschlossen werden. Sie dient der Diversifizierung in eine gefragte und sehr spezialisierte Marktnische und soll die Ertragslage breiter abstützen, heißt es von der Bellevue Group.

„Zusammen mit den anerkannten Experten von Adbodmer können wir die stetig steigende Nachfrage von vermögenden Privatpersonen nach unternehmerischen und exklusiven Direktbeteiligungen optimal bedienen“, kommentiert der Bellevue-Vorstandsvorsitzende André Rüegg die Übernahme. Die Bellevue Group könne sich so verstärkt als Haus für innovative Anlageideen positionieren, ergänzt Rüegg.

Die 2001 gegründete Investmentboutique Adbodmer ist auf die DACH-Region fokussiert und wird ihre Strategie unverändert als eigenständige Tochtergesellschaft fortführen. Sie ist auf das Beteiligungsmanagement für vermögende Privatinvestoren und die Unterstützung bei Unternehmenstransaktionen spezialisiert. „Dank der internationalen Ausrichtung der Bellevue Group können wir einen größeren Investorenkreis mit ausgesuchten Private Equity-Beteiligungen interessante Anlagemöglichkeiten erschließen“, erläutert Jan Kollros, geschäftsführender Partner bei Adbodmer.

Er wird nach Abschluss der Transaktion als CEO von Adbodmer die Geschäftsleitung der Bellevue Group verstärken. Adbodmer-Gründerin und Managing Partnerin Adriana Ospel-Bodmer bleibe auch nach dem Zusammenschluss Mitglied des Verwaltungsrats und werde sich als Leiterin für strategische Projekte für die weitere Entwicklung der Bellevue Group einsetzen, teilt das Unternehmen mit.