Themen
TopThemen
Fonds
Fondsanalyse
Mediathek
Märkte
Finanzberatung
Versicherungen
Boulevard
Experten
Denker der Wirtschaft
Krypto
Services
Academy Newsletter Veranstaltungskalender Finanz-Charts Globale Märkte Krypto-Kurse (in Echtzeit) Währungen (in Echtzeit)
Corona Statistik
Johns Hopkins University
Im Wald: Der Versicherer Zurich startet drei nachhaltige Depotmodelle. | © Pixabay Foto: Pixabay

Nachhaltigkeit

Zurich mit 3 neuen ESG-Depots

Nach dem Depotmodell ESG-Balance, das neben wirtschaftlichen auch ökologische, soziale und ethische Aspekte (ESG) berücksichtigt und einen 40- bis 60-prozentigen Aktienanteil hat, bringt die Versicherungsgesellschaft Zurich drei weitere Kombinationen aus aktiv und passiv gemanagten Aktien- und Rentenfonds auf den Markt.

Der Unterschied bei den Depotmodellen liegt in der Höhe der Aktienquote. Das Modell Einkommen, das sich an sicherheitsorientierte Anleger richtet, darf höchstens 30 Prozent Aktienfonds enthalten. Beim für risikofreudigere Kunden konzipierten Wachstum-Modell liegt die Aktienquote bei 70 bis 90 Prozent. Das Dynamik-Depot besteht zu 90 bis 100 Prozent aus Aktienfonds.

Mehr zum Thema
Lloyd Fonds kooperiert mit WWF
„Die Transformation der Wirtschaft sichert langfristig Wachstum“
BlackRock zu Nachhaltigkeit
Drei Tipps, mit denen Anleger CO2-arm investieren können
Sparen und Wiederverwenden
Goldman Sachs startet Umwelt-Aktienfonds
nach oben