Aktualisiert am in MärkteLesedauer: 3 Minuten

Anlegerverhalten Das sind die ETF-Favoriten der Ebase-Kunden im August 2022

Kletterer, Münzen, Druckmessgerät und Ballons in einer Berglandschaft
Kletterer, Münzen, Druckmessgerät und Ballons in einer Berglandschaft: Ebase misst Monat für Monat die Handelsaktivitäten mit ETFs. | Foto: Fotomontage von Jessica Hunold mit Canva

Die B2B-Direktbank European Bank for Financial Services (Ebase) führt in Deutschland Kundendepots mit einem Volumen von rund 60 Milliarden Euro. In einer exklusiven Kooperation liefert Ebase DAS INVESTMENT Daten zu Handelsaktivitäten. Hier erläutert Ebase-Chef Kai Friedrich aktuelle Trends am ETF-Markt.

DAS INVESTMENT: Herr Friedrich, wie entwickelt sich die Nachfrage nach ETFs?

Kai Friedrich: Wie bereits über das ganze Jahr hinweg war die Nachfrage auch im August groß. Der Fundflow-Faktor lag bei 1,79, die Käufe haben die Verkäufe also um mehr als drei Viertel übertroffen. Auch das Handelsvolumen lag deutlich über dem Durchschnitt des letzten Jahres.

>>>Vergrößern

Quelle: Ebase; Stand: 1. September 2022

Die Handelsaktivität basiert auf dem Handelsvolumen und lässt unmittelbare Rückschlüsse auf den aktuellen Jahrestrend im Handel mit ETFs bei Ebase-Kunden zu. Ein Wert von über 100 steht für eine überdurchschnittliche Handelsaktivität der Kunden im Vergleich zum mittleren monatlichen Handelsvolumen des Vorjahres; ein Stand unter 100 zeigt eine unterdurchschnittliche Handelsaktivität an.

Lesebeispiel: Im August 2022 betrugen die Umsätze bei ETFs 174 Prozent des Vorjahresdurchschnitts.

 

>>>Vergrößern

1.200% Rendite in 20 Jahren?

Die besten ETFs und Fonds, aktuelle News und exklusive Personalien erhalten Sie in unserem Newsletter „DAS INVESTMENT Daily“. Kostenlos und direkt in Ihr Postfach.

Quelle: Ebase; Stand: 1. September 2022

Der Fundflow-Faktor zeigt an, um welchen Faktor die Mittelzuflüsse die Mittelabflüsse der Ebase-Kunden übersteigen (bei Nettomittelzuflüssen) beziehungsweise welchen Faktor die Mittelabflüsse die Mittelzuflüsse der Ebase-Kunden bei ETFs übersteigen (bei Nettomittelabflüssen).

Lesebeispiel: Im August 2022 lagen die Mittelzuflüsse bei ETFs um den Faktor 1,79 über den Mittelabflüssen.

Welche Indizes sind für ETF-Anlagen besonders gefragt?

Friedrich: Wie bereits in den letzten Monaten waren auch im August in erster Linie Standardindizes gefragt. Dies ist eine deutliche Veränderung zum Jahresbeginn, als sehr vielfältig investiert wurde und auch Strategie- und Nachhaltigkeitsindizes zwischenzeitlich Plätze weit oben in den Listen eingenommen haben. Der MSCI World konnte sich dabei im August 2022 abermals als klarer Favorit der Ebase-Kunden für die ETF-Anlage behaupten. Auf dem zweiten Platz folgten der Nasdaq 100 und der S&P 500.

>>>Vergrößern

Quelle: Ebase; Stand: 1. September 2022

Rangfolge der 20 Indizes mit dem höchsten ETF-Handelsvolumen der Ebase-Kunden.
Festlegung der 20 Indizes auf Basis der im Jahr 2021 am häufigsten gehandelten Indizes.
Aktualisierung der Rangfolge auf Basis der monatlichen Handelsvolumen.


Lesebeispiel: Im August 2022 wies der MSCI World im Handel der Ebase-Kunden mit ETFs das höchste Volumen auf.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
Tipps der Redaktion