LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in USALesedauer: 4 Minuten

Blackrock Flow-Report Goldener Juni: Welche ETPs am stärksten profitieren

ETPs erlebten im Juni 2024 global signifikante Zuflüsse
ETPs erlebten im Juni 2024 global signifikante Zuflüsse | Foto: Midjourney

Der Markt mit passiven Investmentprodukten legt weiter zu, das zeigen die jüngsten Daten von Blackrock. Demnach summierten sich die globalen Zuflüsse in Exchange Traded Product (ETP) im Juni 2024 auf 128,1 Milliarden US-Dollar. Das markiert den zweithöchsten Monatszufluss des Jahres. Dieser Anstieg wurde hauptsächlich durch starke Zuflüsse in Aktien-ETPs getrieben, die allein 90 Milliarden US-Dollar verzeichneten.

David Wenicker, Leiter iShares & Wealth bei Blackrock in Deutschland, erklärt den Trend: „Insgesamt sieht man mit Blick auf den gesamten Jahresverlauf, dass ETF-Investoren wieder stärker in Risiko-Assets gehen, also in Aktien. Hier haben wir bereits 400 Milliarden US-Dollar an Zuflüssen in Aktien-ETFs gesehen. Im vergangenen Jahr waren es zu diesem Zeitpunkt lediglich 160 Milliarden.“ 

Während die Zuflüsse in US-Aktien sich auf 51,2 Milliarden US-Dollar moderierten, zeigten Schwellenmarkt-Aktien eine verstärkte Dynamik. Insbesondere Mexiko und Indien verzeichneten nach den jüngsten Wahlen erhöhte Zuflüsse. Wenicker betont: „Indien steht seit geraumer Zeit im Fokus. Viele haben die Wahlen abgewartet, um verstärkt Positionen aufzubauen.“

Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos, um diesen Artikel lesen zu können.

Warum nur an der Oberfläche kratzen? Tauchen Sie tiefer ein mit exklusiven Interviews und umfangreichen Analysen. Die Registrierung für den Premium-Bereich ist selbstverständlich kostenfrei.