Online-Glücksspiel ist ein Wachstumsmarkt Foto: imago images / Christian Ohde

Neues Anlagethema ETF für Sportwetten und Online-Glücksspiel gestartet

Die auf die globale Glücksspielindustrie spezialisierte Fischer Gaming hat einen ETF für Sportwetten und iGaming initiiert und über die White-Label-ETF-Plattform von Han-ETF aufgelegt. Der Fischer Sports Betting and iGaming (ISIN: IE00BNTVVW33) ist an der Deutschen Börse gelistet und bildet per physischer Replikation den Solactive Fischer Sports Betting and iGaming Index ab. Dieser konzentriert sich auf Unternehmen, die den Großteil ihrer aktuellen und/oder erwarteten Umsätze über Sportwetten und Online-Glücksspiel generieren. Er umfasst 32 Unternehmen.

„Dazu zählen eine Reihe von Unternehmen aus den größeren, auf den Verbraucher ausgerichteten Unternehmen, zu denen Caesars Entertainment, Draft Kings, Flutter, Entain, MGM Resorts International und Points Bet gehören. Wir schließen auch einige sogenannte Schaufelhersteller ein, die Dienstleistungen für die Branche anbieten und einen wichtigen Teil der Wertschöpfungskette bilden. Einige Beispiele sind Evolution Gaming, IGT, Playtech und Kambi“, so Fischer-Gaming-Gründer Aaron Fischer. Die Gesamtkostenquote (TER) des ETF liegt bei 0,69 Prozent.

Mehr zum Thema
Nach Artikel 9 OffenlegungsverordnungRize ETF legt nachhaltigen Impact-ETF auf Quantitative IndexfondsLGIM bringt nachhaltige Dividenden-ETFs 22 Fragen an Andreas Neumann„Nach Börsenschluss mag ich es simpel“