In bestimmten Wirtschafts-Segmenten setzen Dachfondsmanager bei der Portfoliobestückung nach wie vor auf aktive Führung, Foto: Getty Images

In bestimmten Wirtschafts-Segmenten setzen Dachfondsmanager bei der Portfoliobestückung nach wie vor auf aktive Führung, Foto: Getty Images

ETFs

Für diese Märkte lassen Dachfonds-Manager ETFs (noch) links liegen

//
Exchange Traded Funds (ETFs) breiten sich seit Jahren immer stärker aus. Auch in Dachfonds-Portfolios nehmen sie mittlerweile einen bedeutenden und wachsenden Anteil ein. Welche Märkte Dachfondsmanager über ETFs abdecken und wo sie nach wie vor lieber zu aktiv gemanagten Fonds greifen, hat das Analysehaus Morningstar untersucht.

In seine Analyse bezieht Morningstar 95 Prozent der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Dachfonds ein. In diesen Dachfonds sind aktive Fonds und ETFs aus insgesamt 293 Morningstar-Fondskategorien enthalten. Ob aktive beziehungsweise passive Fonds dominieren, untersucht das Analysehaus in den zwölf Fondskategorien, die das größte Volumen auf sich vereinen.



Vier der untersuchten 12 Fondskategorie decken Dachfondsmanager auffällig stark durch aktiv gemanagte Fonds ab – hier nehmen ETFs einen Anteil von weniger als 10 Prozent ein und spielen demnach kaum eine Rolle:
  • EUR Diversified Bond
  • Global Equity Income
  • EUR Ultra Short Term Bond
  • EUR Money Market   
In den folgenden drei Fondskategorie greifen Dachfondsmanager schon häufiger zu Indexfonds (ETF-Anteil um die 20 Prozent):
  • Europe Large-Cap Blend Equity
  • Global Emerging Markets Equity
  • US Large-Cap Value Equity
In den folgenden fünf Fondskategorien nehmen ETFs in den Dachfonds einen großen Anteil ein:
  • Global Large-Cap Blend Equity (ETF-Anteil knapp 30 Prozent)
  • EUR Corporate Bond (ETF-Anteil 35 Prozent)
  • Eurozone Large-Cap Equity (ETF-Anteil rund 45 Prozent)
  • US Large-Cap Blend Euity (ETF-Anteil 48 Prozent)
  • EUR Government Bond (ETF-Anteil 67 Prozent)

Mehr zum Thema
nach oben