LinkedIn DAS INVESTMENT
Suche
in KryptoLesedauer: 10 Minuten

Analyse Ethereum-ETFs sind genehmigt – warum weitere Krypto-ETFs unwahrscheinlich sind

Seite 2 / 2

Eine Rallye in der zweiten Jahreshälfte ist möglich

Wir vermeiden zwar konkrete Preisvorhersagen, glauben aber, dass, wenn Spot-ETHs zehn bis 15 Prozent der Bitcoin-ETF-Zuflüsse erreichen, ein Ziel von 5.000 US-Dollar bis zum Jahresende konservativ realistisch ist. Dies hängt von sekundären Variablen wie der Inflation, Zinssenkungen und den Bedingungen am Aktienmarkt ab. Anfänglich kann es zu Abflüssen aus Grayscale ETHE kommen, ähnlich wie bei Grayscale GBTC, was die Kursentwicklung zunächst behindern könnte.

In fünf Jahren ist es denkbar, dass Ethereum immer noch einen großen Marktanteil an Smart-Contract-Plattformen hält und das Transaktionsgebührenvolumen auf mindestens zehn Milliarden US-Dollar jährlich ansteigen könnte. Letztes Jahr (lange vor den Gerüchten über eine mögliche Ethereum-ETF-Zulassung) haben wir eine Aufschlüsselung unserer Bewertungsaussichten erstellt:

 

Jahr 1

Jahr 2

Jahr 3

Jahr 4

Jahr 5

Gesamtausgaben für Netzwerkgebühren

(US-Dollar)

$2.2 Mrd

$3.2 Mrd

$4.6 Mrd

$6.8 Mrd

$10 Mrd

ETH-Preis (US-Dollar)

$2,367

$3,176

$4,320

$5,935

$8,219

Staking Belohnung* 

(US-Dollar)

$100

$120

$148

$187

$241

Kapitalertrag (US-Dollar)

$567

$1,376

$2,520

$4,135

$6,419

 

  • Ether-Preis (Jahr 0): 2.000 US-Dollar
  • 45 Prozent Terminal Staking Rate
  • Zehn Milliarden Dollar Terminalgebühren (gleiches Niveau wie 2021)
  • 0 Prozent Inflationsrate

Die vollständige Bewertungsmethodik (vierteilige Serie) ist unter folgendem Link einsehbar. Ein Preis von 8.219 US-Dollar für Ether im Jahr 2028, basierend auf jährlichen Gebührenausgaben von 10 Milliarden US-Dollar, ist möglich.

Weitere Krypto-ETFs unwahrscheinlich

Die Genehmigung der SEC für Ethereum hat wenig Einfluss auf ihre Analyse anderer Münzen. Keine der anderen Kryptowährungen hat einen funktionierenden Terminmarkt, was bedeutet, dass die SEC Bedenken hinsichtlich der Marktüberwachung haben könnte. Der Schwerpunkt der SEC auf Marktüberwachung, Einhaltung von Vorschriften und Marktreife lässt vermuten, dass es länger dauern könnte, bis andere Kryptowährungen die strengen Kriterien für die ETF-Zulassung erfüllen.

Viele europäische Emittenten bieten bereits seit drei Jahren ETPs auf Kassabasis an. Während Europa bei der Zulassung von Spot-basierten Kryptowährungs-ETPs führend war, deutet der globale Trend darauf hin, dass andere Länder schließlich folgen werden. Das Timing hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter regulatorische Entwicklungen, Marktnachfrage, institutionelles Interesse und technologische Bereitschaft. Wenn diese Faktoren zusammentreffen, kann man eine breitere Akzeptanz von Spot-ETFs erwarten.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen
PDF nur für Sie. Weitergabe? Fragen Sie uns.