Luca Pesarini

Luca Pesarini

Ethna-Aktiv ohne E

Europa-Fonds von Ethenea richtet sich neu aus

//
Neues Anlageuniversum für den Ethna-Aktiv E: Luca Pesarini, Guido Barthels und Arnoldo Valsangiacomo, Manager des knapp neun Milliarden schweren Ethenea-Fonds, haben nun eine größere Auswahl. Konzentrierte sich das Trio zuvor auf Aktien und Anleihen aus Europa, darf es nun auch Papiere anderer OECD-Staaten kaufen.

Ganz neu ist dies nach Ethenea-Angaben nicht - das Fondsmanagement mischt bereits Papiere aus den OECD-Ländern dem Portfolio bei. Ab dem 1. Januar 2015 werden die 34 OECD-Mitgliedstaaten zum regionalen Schwerpunkt des Fonds erklärt und entsprechend im Verkaufsprospekt verankert.

„Im Falle von Krisen, die vor allem Europa betreffen, ermöglicht diese Anpassung, den Anteil des in Europa investierten Fondsvermögens in dem Maße zu verringern und den Investitionsanteil in den anderen OECD-Ländern zu erhöhen, wie es für den Vermögenserhalt und Vermögensaufbau nötig ist“, so Ethenea. Diese Änderung werde sich weder auf den Anlagestil des Portfolio Managements noch auf die generellen Investitionsmärkte auswirken.

Zudem wurden zusätzlich zu Geldmarktinstrumenten und flüssigen Mitteln auch Festgelder im Prospekt aufgenommen, „um sich in extremsten Marktsituationen von den Aktien- und Anleihemärkten zurückzuziehen, um das Kapital der Anleger zu schützen“.

Mit der Änderung des Anlageuniversums ändert sich auch der Fondsnamen: Das „E“ fällt weg, so dass der Fonds ab Januar nur noch Ethna-Aktiv heißen wird. Auch die Fondsnamen der beiden anderen Ethna Funds werden sich zum 1. Januar 2015 ändern: in Ethna-Defensiv und Ethna-Dynamisch.

Mehr zum Thema