Etikettenschwindel bei Ethikfonds

Nur ein Produkt meidet Kohle, Kinderarbeit und Kriegsgerät

//
Nur ein von insgesamt 46 nachhaltigen Aktien-, Renten- und Indexfonds meidet konsequent alle Branchen, die aus ethischer oder ökologischer Sicht fragwürdig sind. Das geht aus einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Bremen in Zusammenarbeit mit der Stiftung Warentest hervor.

So schließen 39 Produkte nicht die klimaschädliche Kohle- und Ölindustrie aus. Acht nachhaltige Investmentfonds garantieren nicht, dass Firmen aus ihrem Portfolio kein Geld mit Kriegsgerät wie Panzer oder Waffen verdienen. Fünf getestete Fonds lehnen Kinderarbeit nicht explizit ab.

Insgesamt fanden die Forscher unter den analysierten Rentenfonds kein einziges Produkt, das zu 100 Prozent den Nachhaltigkeits-Kriterien entspricht. Bei den Aktienfonds erfüllte lediglich der Ökoworld Ökovision Classic (WKN: 974968) alle Kriterien.

>> Wie die einzelnen Aktienfonds abgeschnitten haben, lesen Sie hier

>> Eine Übersicht der bewerteten Rentenfonds finden Sie hier

Mehr zum Thema