European Cities Fund

Offener Immobilienfonds setzt auf Europas Zukunftsstädte

//
Das Portfolio des neuen Fonds soll breit diversifiziert aufgestellt werden - sowohl hinsichtlich der Sektoren als auch der geografischen Lage der Objekte innerhalb Europas. Dabei legt das Fondsmanagement einen Schwerpunkt auf vermietete Immobilien in Städten, die als zukunftsfähig gelten.

Grundlage dieser Investment-Strategie ist einerseits die Bewertung von mehr als 200 europäischen Städten anhand weicher Faktoren wie zum Beispiel Lebensqualität oder Technologie-Orientierung. Andererseits zählen auch harte Faktoren wie zum Beispiel der Urbanisierungsgrad oder Anteil der jüngeren Bevölkerungsgruppe. Darüberhinaus gehen auch Wachstumsfaktoren wie zum Beispiel das verfügbare Einkommen oder das Bevölkerungswachstum in die Bewertung ein.

Fünf deutsche Städte zukunftsfähig


Das Ergebnis ist eine Liste mit 42 Städten, die nach diesen Kriterien besonders stark von einer langfristig steigenden Immobiliennachfrage profitieren. In Deutschland gehören derzeit Berlin, München, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart zum Kreis der ausgewählten Städte.

Für die ausgewählten Städte sollen anschließend Einzelstrategien entwickelt werden. Bei einer Gruppe von Städten werde der Fokus auf dem Retailsektor liegen. In einer zweiten Gruppe seien zusätzlich Logistikimmobilien vorgesehen. Und bei einer dritten Gruppe sind Investitionen Retail, Logistik und Büroobjekte geplant.

Mehr zum Thema
Logistikimmobilien & DigitalisierungDie Nachfrage steigt, die Ansprüche auch