Andreas Dombret berät Deposit Solutions Hamburger Fintech holt Ex-Bundesbanker an Bord

Andreas Dombret: Der ehemalige Notenbanker berät ab sofort Deposit Solutions. Nach Angaben der Tageszeitung Handelsblatt galt der Deutsch-Amerikaner als „Außenminister“ der Deutschen Bundesbank und kam binnen acht Jahren auf fünf Millionen Flugmeilen. | © Bundesbank

Andreas Dombret: Der ehemalige Notenbanker berät ab sofort Deposit Solutions. Nach Angaben der Tageszeitung Handelsblatt galt der Deutsch-Amerikaner als „Außenminister“ der Deutschen Bundesbank und kam binnen acht Jahren auf fünf Millionen Flugmeilen. Foto: Bundesbank

Andreas Dombret galt bis zu seinem Ausscheiden aus dem Vorstand der deutschen Notenbank vor knapp einem Jahr als „Außenminister“ der Deutschen Bundesbank. Jetzt hat er ein Beratermandat angenommen, um Deposit Solutions beim Gang auf die internationalen Märkte zu unterstützen. Der ehemalige Bundesbankvorstand ist nach Unternehmensangaben „mit über 30 Jahren Berufserfahrung im Banking ein weltweit anerkannter Experte für Banken und das globale Finanzsystem.“

Deposit Solutions betreibt Online-Plattformen für Spareinlagen, an denen aktuell mehr als 90 Banken aus 16 Ländern angeschlossen sind. Einlagenprodukte der Partnerbanken vermarktet das Unternehmen über seine Vertriebskanäle Zinspilot und Savedo direkt an Sparer hierzulande. Deposit Solutions wurde 2011 von Tim Sievers gegründet und beschäftigt heute etwa 300 Mitarbeiter am Hauptsitz in Hamburg sowie den Büros in Berlin, London, Zürich und New York.