René Stadtmüller, Christoph Runte <br>und Stefan Mönkediek (von links)

René Stadtmüller, Christoph Runte
und Stefan Mönkediek (von links)

Ex-Deutsche-Banker gründen Vermögensverwaltung

//
Stefan Mönkediek, Christoph Runte und René Stadtmüller haben das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt. Die Gründung des Geschäftsfeldes Private Wealth Management innerhalb der Deutschen Bank hat sie Ende 2002 zusammengeführt. Dort waren alle drei bis Anfang 2010 in leitenden Funktionen tätig.

Im neuen, eigenen Unternehmen Runte, Stadtmüller & Mönkediek werden Unabhängigkeit und Kundenorientierung propagiert, daher auch der Namenszusatz „Trusted Asset Advisors“. Für Kunden mit einem liquiden Vermögen von mehreren Millionen Euro bietet das Unternehmen eine professionelle Verwaltung des Wertpapiervermögens an. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Strategie- und Zukunftsplanung für das Gesamtvermögen.

„Unsere Kunden überzeugen wir durch eine Kombination aus Managementkompetenz, außergewöhnlichem Gespür für Kapitalmärkte, internationaler Kundenerfahrung sowie dem erforderlichen Maß an Empathie“, erklärt Gründungsgesellschafter Mönkediek. Der ehemalige Bankdirektor kann auf über 20 Jahren Bankerfahrung verweisen.

Das Ziel der drei Ex-Banker ist ambitioniert: Im ersten Geschäftsjahr soll ein verwaltetes Vermögen von rund 100 Millionen Euro erreicht werden.