Lesedauer: 1 Minute

Exklusiv: Eick verliert auch Mandat des AMI-Fonds

Olaf-Johannes Eick
Olaf-Johannes Eick
Es ist nicht das Jahr des Olaf-Johannes Eick. Erst gestern wurde bekannt, dass der Dachfonds-Manager das Mandat des IAM Stabilitätsportfolio (WKN: A0DN5A) verliert.

Wie DAS INVESTMENT.com heute erfahren hat, hält auch die Top Trend GmbH aus Hammelburg nicht mehr zu Eick. Das Management des Top Trend AMI (A0EAFX) geht zum Jahreswechsel an die Münchner Vermögensverwaltung Huber Reuss & Kollegen (HRK). „Wir haben eine bestimmt Vorstellung, was das Risiko, die Volatilität und maximalen Verluste betrifft“, sagt Top-Trend-Geschäftsführer Dieter Langer gegenüber DAS INVESTMENT.com. „Diese Kriterien wurden in den vergangenen Monaten nicht erfüllt“.

„Wir sind ein sehr konservatives Haus und haben unser Modell auf die Ansprüche des AMI-Fonds maßgeschneidert“, erklärt Michael Reuss von HRK auf Anfrage von DAS INVESTMENT.com. Das sogenannte TIS-Modell der Münchner soll in chaotischen Marktphasen die Verluste auf 5 bis 8 Prozent begrenzen. Erholungsphasen macht der Fonds mit einer Partizipation, die zwischen 50 und 70 Prozent liegt mit.

Das Trend-Identifikations-System (TIS) handelt kurz- bis mittelfristige Trends und ist durch unterschiedliche Handelslogiken und Zeitachsen in sich diversifiziert.

Olaf-Johannes Eick wird am Montag Stellung zu den Veränderungen nehmen.
Tipps der Redaktion
Exklusiv: Eick verliert Beratermandat
Zahlen wollen und zahlen können
10 Millionen Euro aus eigener Tasche: Multi-Invest-Chef kauft seinen Fonds Flop-Aktien ab
Mehr zum Thema